Brasilianer verstärkt den Kölner Sturm

Deyverson kommt - Eduardo nicht

SID
Montag, 02.02.2015 | 13:39 Uhr
Carlos Eduardo ist nicht auf der Transferliste der Bundesliga erschienen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Wechsel des Brasilianers Carlos Eduardo zum 1. FC Köln ist geplatzt. Dafür angelte sich der FC den brasilianschen Stürmer Deyverson aus Lissabon. Zudem lehnte man ein Angebot der Tottenham Hotspur für Innenverteidiger Kevin Wimmer ab.

Stattdessen verpflichtete der FC den brasilianischen Angreifer Deyverson vom portugiesischen Erstligisten Belenenses Lissabon. Der 23-Jährige, der in dieser Saison acht Tore in 16 Spielen erzielte, wechselt zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende.

"Deyverson ist ein junger Spieler, der sich in Portugal schnell eingewöhnt und durch seine Torgefährlichkeit auf sich aufmerksam gemacht hat", sagt FC-Sportdirektor Jörg Jakobs.

Zuvor war bekannt geworden, dass sich der 27-jährige Eduardo im Training mit seinem russischen Verein Rubin Kasan einen Muskelfaserriss zugezogen hat und wohl mindestens einen Monat pausieren muss. Der FC war darüber frühzeitig informiert.

Zudem ging in Köln ein Angebot aus England ein. Die Tottenham Hotspur wollten den österreichischen Nationalspieler Kevin Wimmer verpflichten. Doch Finanz-Chef Alexander Wehrle stellte gegenüber dem "Kicker" klar: "Kevin Wimmer spielt bis Saisonende definitiv in Köln."

Der Kölner Kader in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung