Schalke erfolgreich trotz Verletztenmisere

Heldt: "Di Matteo bewirkt Wunder"

Von Erik Sabas
Freitag, 06.02.2015 | 12:37 Uhr
Mit vier Punkten aus zwei Spielen ist Horst Heldt glücklich mit der Schalker Punktausbeute.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Auch wenn die letzten Spiele der Knappen gegen Hannover 96 (1:0) und den FC Bayern München (1:1) keine fußballerischen Leckerbissen waren, so stimmt vor allem eines: die Punkteausbeute. Horst Heldt sieht in Trainer Roberto di Matteo den Faktor des Erfolgs.

Vier Punkte in den ersten beiden Rückrunden-Spielen hätte Horst Heldt in der Winterpause wohl gern unterschrieben. Als Erfolgsgaranten sieht Heldt vorrangig seinen Trainer. "Es ist erstaunlich, was der Trainer für Wunder bewirkt. Uns fehlen ja schließlich keine Durchschnittsspieler", gab er der "Bild" zu Protokoll.

In Anbetracht der angespannten Personallage gewinnt er dem Fußball von di Matteo, der teilweise aufgrund ergebnisorientierter, trockener Spielweise mit einer Fünferkette kritisiert wird, nur Positives ab.

Heldt: "Wir wollen an Gladbach vorbeiziehen"

Da mit der Sperre von Klaas Jan Huntelaar ein weiterer Leistungsträger wegbricht, wird di Matteo erneut gefragt sein, besonders weil es gegen einen "direkten Konkurrenten" geht, an dem Schalke "unbedingt vorbeiziehen" will, so Heldt.

Seiner Linie treu stellt di Matteo auf das richtungsweisende Duell ein: "Es wird nicht viele Chancen geben. Die Borussia lässt sehr wenig zu, lauert auf Konter."

Alle News zu Roberto Di Matteo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung