Donnerstag, 05.02.2015

Torwart-Luxusproblem auf Schalke?

Wellenreuther: "Ich will spielen"

Timon Wellenreuther hat Blut geleckt: Der 19-jährige Schalker Ersatztorwart wurde beim 1:1 gegen den FC Bayern München am Dienstagabend für den verletzten Fabian Giefer ins kalte Wasser geworfen und meldet jetzt bereits Ansprüche an.

Timon Wellenreuther wurde gegen den FC Bayern München eingewechselt
© getty
Timon Wellenreuther wurde gegen den FC Bayern München eingewechselt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich will ins Tor. Ich will spielen", erklärte Wellenreuther laut dem "Kicker". Seine Premiere in München hat er längst abgehakt: "Es war aufregend, aber das war mein Ziel. Ich hatte gar nicht so viel Respekt, egal ob Robben vor mir stand oder Lewandowski. So kann es weitergehen."

Der Teenager hatte zu Beginn der Rückrunde Routinier Christian Wetklo als dritten Torhüter in der internen Hackordnung überholt. Da Stammkeeper Ralf Fährmann (Kreuzbandzerrung) noch für einige Wochen ausfällt und jetzt auch Fabian Giefer (Leiste) angeschlagen ist, darf Wellenreuther im wichtigen Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Freitagabend voraussichtlich von Beginn an spielen.

Timon Wellenreuther im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Adrian Franke
Das könnte Sie auch interessieren
Benjamin Stambouli muss zwei Spiele aussetzen

Schalke: Stambouli zwei Spiele gesperrt

Christian Heidel hat deutliche Kritik an seinem Wunschtrainer Markus Weinzierl geäußert

Schalke: Heidel erhöht Druck auf Wunschtrainer Weinzierl

Christian Heidel muss Schalke wieder auf die Erfolgsspur bringen

Heidel erhöht Druck auf Weinzierl: "Es muss geliefert werden"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.