Donnerstag, 29.01.2015

Basel-Star weckt Interesse

Medien: VfB an Serey Die dran

Schlägt der VfB Stuttgart doch noch auf dem Transfermarkt zu? Die Schwaben suchen noch einen Mann fürs zentrale Mittelfeld und könnten beim FC Basel fündig geworden sein. Geoffroy Serey Die darf sich derzeit mit der Elfenbeinküste beim Afrika Cup präsentieren und hat angeblich Interesse beim VfB geweckt.

Geoffroy Serey Die hat das Interesse von Stuttgart geweckt
© getty
Geoffroy Serey Die hat das Interesse von Stuttgart geweckt

Das berichtet der "Kicker". Der Ex-Stuttgarter Philipp Degen, heute Serey Dies Teamkollege in Basel, meldete sich zu Wort: "Ich habe vom VfB-Interesse gehört. Die ist ein lauf- und zweikampfstarker Anführer, immer und überall zu finden. Ein Typ wie ein Löwe. Er würde dem VfB guttun." Dies Vertrag in Basel läuft im Sommer aus, bei den Schweizern verlor der 30-Jährige in dieser Saison zunehmend seinen Stammplatz.

Nur sieben Ligaspiele absolvierte er bislang in der laufenden Spielzeit (eine Torvorlage), in der Schweiz halten sich schon seit längerem Wechselgerüchte. Konkretes Interesse soll bislang nur der FC Sion gezeigt haben, doch Klubpräsident Christian Constantin berichtete im "Blick" von einem Gespräch mit seinem Basler Pendant: "Bernhard Heusler hat mir zu verstehen gegeben, dass Basel den Afrika Cup abwarten will."

Die Schwaben hätten auf der Position im zentralen defensiven Mittelfeld ebenfalls Bedarf, zumal Carlos Gruezo aufgrund eines Muskelfaserrisses derzeit ausfällt. In der Vorbereitung probierte Trainer Huub Stevens bereits mehrfach eine Variante mit nur einem echten Sechser, Oriol Romeu, aus, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Geoffroy Serey Die im Steckbrief

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.