Eintracht: Rosenthal geht

SID
Montag, 19.01.2015 | 11:25 Uhr
Jan Rosenthal und Eintracht Frankfurt gehen zukünftig getrennte Wege
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Kaderplanungen bei Eintracht Frankfurt werden konkreter. Jan Rosenthal hat keine Zukunft bei den Hessen und bestätigte jetzt offen seinen Abschied, Bamba Anderson dagegen bleibt in Frankfurt.

"Wir sind uns einig geworden, dass es hier nicht mehr weitergeht", zitiert die "Bild" Rosenthal. Der 28-Jährige ist zwar noch bis 2016 an die Eintracht gebunden, kam in der Hinrunde nach einem langwierigen Infekt aber zu keinem einzigen Einsatz. Seit seinem Wechsel an den Main im Sommer 2013 kam Rosenthal auf lediglich fünf Bundesliga-Startelf-Einsätze für Frankfurt.

Sportdirektor Bruno Hübner fügte dementsprechend hinzu: "Jan sollte bereit sein, sich eine neue Herausforderung zu suchen. Nur so kann er wieder auf sich aufmerksam machen." Ein Wechsel bis zum Winter-Transferende am 2. Februar wird somit zunehmend wahrscheinlich, der Offensivmann wurde zuletzt mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht.

Andersons Zukunft dagegen liegt auch weiterhin bei der Eintracht: Wie die Frankfurter am Montag bestätigten, hat der 27-jährige Innenverteidiger seinen Vertrag bis 2018 verlängert. Andersons Vertrag wäre andernfalls nach der Saison ausgelaufen.

Jan Rosenthal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung