Mittwoch, 07.01.2015

Trainingsauftakt beim BVB

Watzke gibt Klopp Job-Garantie

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund erneut eine Job-Garantie gegeben. "Wir werden Jürgen Klopp nie entlassen. Er hat unglaubliche Verdienste um den BVB. Es wird nie zu einer konfrontativen Situation mit ihm kommen", sagte Watzke der "Sport Bild".

Jürgen Klopp würde beim BVB nie entlassen werden, so Hans-Joachim Watzke
© getty
Jürgen Klopp würde beim BVB nie entlassen werden, so Hans-Joachim Watzke
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Gleichzeitig warnte er aber vor zu hohen Erwartungen in der Rückrunde. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir nächste Saison international spielen, ist über die Bundesliga gleich null. Wer sich heute noch mit Europa beschäftigt, ist ein Gegner von Borussia Dortmund", sagte Watzke.

Nach nur 15 Punkten aus 17 Spielen überwintert der Vizemeister auf einem Abstiegsplatz.

Der Abgang von Torjäger Robert Lewandowski ist für Watzke aber nicht der alleinige Grund für die sportliche Krise: "Der Weggang von Robert Lewandowski war natürlich ein Brett, aber auch das kann nicht der Grund dafür sein, dass man von Platz 2 auf 17 fällt. Ich glaube, dass wir in dieser Saison ähnliche Probleme mit Lewandowski hätten. Er alleine könnte nichts ändern, auch wenn er einer der besten Stürmer der Welt ist".

Der BVB-Geschäftsführer hofft unterdessen weiter auf einen Verbleib des Nationalspielers Marco Reus - trotz dessen Ausstiegsklausel (25 Millionen Euro) im Sommer. "Ich denke nach wie vor, dass es eine gute Chance gibt, dass Marco seinen Vertrag verlängert", sagte Watzke.

Der Kader des BVB

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Der Mainzer Physio folgt Jürgen Klopp zu den Reds

Mainzer Physio Rohrbeck folgt Klopp nach Liverpool

Shinji Kagawa hat den Anschlag noch nicht verdaut

Kagawa: "Habe Angst, in den Bus zu steigen"

Thomas Tuchel von Borussia Dortmund wird mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht

Tuchels Berater dementiert Leverkusen-Gerüchte


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.