Berater bestätigt Interesse

FC Bayern fragte nach de Bruyne

Von Ben Barthmann
Samstag, 27.12.2014 | 10:37 Uhr
Kevin de Bruyne erzielte in dieser Bundesliga-Saison drei Treffer
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Kevin de Bruyne hat sich beim VfL Wolfsburg gut eingefunden und zählt zu den stärksten Spielern der Bundesliga. Sein Berater Patrick de Koster spricht über Interesse von Paris Saint-Germain und des FC Bayern München.

In einem Interview mit der PSG-Fanseite "canal-supporters" dementierte er Gespräche mit dem französischen Hauptstadtklub. "Ich habe auf keinen Fall direkten Kontakt mit PSG. Ich kenne allerdings die Gerüchte, die in Umlauf sind."

Allerdings, so de Koster, habe es Kontakt mit dem deutschen Branchenprimus gegeben: "Es gibt viele Klubs, die Kevin haben wollen. Bayern München ist ein Beispiel aus der letzten Zeit." Im Moment sei ein Abgang jedoch kein Thema: "Ich habe gestern mit dem Jungen gesprochen. Bis jetzt läuft alles gut in Wolfsburg."

"Wenn ein sehr gutes Angebot kommt..."

Man dürfe "nicht vergessen, was Wolfsburg im letzten Winter für einen finanziellen Aufwand betrieben" habe, deshalb würde de Koster "aus persönlicher Sicht momentan mit keinem anderen Klub sprechen", bevor er nicht "mit den Verantwortlichen des VfL gesprochen" habe.

Dennoch lässt er offen: "Was im Fußball um 10 Uhr wahr ist, kann um 10:30 Uhr schon wieder vergessen sein. Wenn ein sehr gutes Angebot kommt, wäre es notwendig, uns es anzusehen. PSG zählt zum europäischen Gratin, zu den Top-10. Es wäre verrückt, würden wir uns nicht für einen Transfer interessieren."

Kevin de Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung