Wechsel ausgeschlossen

Berater: "Bayer ist gut für Son"

Von Adrian Franke
Donnerstag, 04.12.2014 | 10:21 Uhr
Heung-Min Son steht in dieser Bundesligasaison bei fünf Treffern
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayer Leverkusen muss sich vorerst offenbar keine Sorgen um einen Abgang von Heung-Min Son machen. Der Südkoreaner spielt eine überragende Saison und hat auch international für Aufsehen gesorgt, Berater Thies Bliemeister gab jetzt aber Entwarnung.

"Angebote gibt es für Son in jeder Transferperiode, aber im Moment ist Bayer für ihn der richtige Klub", stellte Bliemeister laut dem "Kicker" klar und fügte hinzu: "Leverkusen ist gut für Son. Hier entwickelt er sich weiter. Hier hat er einen Trainer, der ihn besser macht. Warum sollte er sich verändern?"

Mit fünf Toren und einer Vorlage in der laufenden Champions-League-Saison steigt allerdings das internationale Interesse, Bayer-Manager Jonas Boldt lobte: "Son hat den nächsten Schritt gemacht. Vor allem in der Champions League hat er Duftmarken gesetzt - das sieht jeder auf der ganzen Welt."

Schmidt: "Kein Szenenspieler mehr"

In das System von Trainer Roger Schmidt passt der 22-Jährige, der jüngst von der "Titan Sports", der größten Sportzeitung Chinas, zum besten Fußballer Asiens gekürt wurde, ohnehin. Mit seiner Schnelligkeit kann er ein sowohl im Konterspiel, als auch im Gegenpressing den Unterschied ausmachen.

"Er ist viel mehr eingebunden und muss nicht mehr auf etwas warten. Das ist maßgeschneidert für ihn", so Schmidt. "Er ist kein Szenenspieler mehr, er ist vollwertig."

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung