Fehlverhalten der Fans

Frankfurt muss 15.000 Euro zahlen

SID
Mittwoch, 05.11.2014 | 15:54 Uhr
Im Spiel gegen Köln zündeten einige Fans Pyrotechnik
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Das Sportgericht des DFB hat Eintracht Frankfurt wegen des Fehlverhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe von insgesamt 15.000 Euro belegt. Der DFB ahndete damit die Geschehnisse während der Pokalpartie bei Viktoria Berlin und den Punktspielen gegen den FSV Mainz 05 und den 1. FC Köln.

In Berlin waren vor dem Beginn der zweiten Halbzeit im Frankfurter Zuschauerblock mehrere Bengalische Feuer und Leuchtraketen abgebrannt worden. Auch gegen Köln zündeten die Anhänger der Hessen Pyrotechnik. Im Rhein-Main-Derby gegen die Mainzer flogen Becher und Feuerzeuge auf das Spielfeld.

Alle Infos zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung