Freitag, 21.11.2014

Ex-Profi nimmt Mitspieler in die Pflicht

Meijer: "Kießling braucht mehr Hilfe"

Seit dem ersten Spieltag wartet Stefan Kießling auf einen Treffer - der Angreifer von Bayer Leverkusen steckt in einer handfesten Torkrise. Der frühere Werkself-Stürmer Erik Meijer fordert nun mehr Unterstützung und nimmt Kießlings Mitspieler in der Offensive in die Pflicht.

Erik Meijer arbeitet derzeit als Fernsehexperte für die Champions League
© getty
Erik Meijer arbeitet derzeit als Fernsehexperte für die Champions League

"Ich schätze Kies als Stürmer-Typ. Er rackert immer für die Mannschaft. Es wird aber Zeit, dass Stefan das jetzt von seinen Kollegen zurückbekommt", so Meijer gegenüber "Bild". Der Niederländer appellierte: "Kießling braucht mehr Hilfe."

Unter der Woche hatte der "Sky"-Experte bereits bei einem Bayer-Fantalk die fehlende Unterstützung für Kießling bemängelt. "Er hat drei Spieler um sich herum, die ein sehr großes Ego haben. Als Stürmer bist du von Zuspielen abhängig. Da kommt zu wenig", so Meijer.

813 Minuten ohne Tor

Mit 17 Toren stellt der Tabellensechste derzeit zusammen mit Hoffenheim und Frankfurt die drittbeste Offensive der Liga - doch Kießling hat seit drei Monaten in der Liga nicht getroffen. Das Tor zum 2:0 am ersten Spieltag gegen Borussia Dortmund war bist dato sein erstes und letztes. Seit 813 Minuten hakt es beim 30-Jährigen.

"Es geht an einem Stürmer, der es gewohnt ist regelmäßig zu treffen, auch nicht spurlos vorbei, wenn er ein paar Mal nicht trifft", so Trainer Roger Schmidt, der jedoch an seinen Angreifer glaubt: "Aber Kies wird so weiterarbeiten und sich wieder belohnen."

Stefan Kießling im Steckbrief

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.