Vor dem Duell gegen Freiburg

Gentner freut sich auf Stevens

SID
Mittwoch, 26.11.2014 | 11:27 Uhr
Christian Gentner hat hohe Erwartungen an Trainer Huub Stevens
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Stuttgarts Kapitän Christian Gentner setzt im Abstiegskampf große Hoffnungen in den neuen VfB-Trainer Huub Stevens. "Er hat natürlich eine große Erfahrung, auch in ähnlichen Situationen. Er hat schon bewiesen, dass er große Herausforderungen meistern und aus einer Mannschaft das Optimale herausholen kann", sagte der 29-Jährige auf der Homepage des Tabellenletzten der Bundesliga.

Gleichzeitig nimmt Gentner aber auch sich und seine Kollegen vor dem Kellerduell am Freitag beim SC Freiburg in die Pflicht. "Das wird er aber nicht alleine schaffen.

Wir als Mannschaft müssen die schwierige Situation gemeinsam mit dem neuen Trainerteam meistern. Darauf sollten wir den vollen Fokus legen", betonte der Mittelfeldspieler. Es werde "wichtig sein, dass wir die Köpfe nicht in den Sand stecken und nicht verzweifeln".

Stevens hatte am Dienstag nach dem überraschenden Rücktritt von Armin Veh seine zweite Amtszeit bei den krisengeplagten Schwaben begonnen.

Bis Freiburg bliebe dem Niederländer (60) "sehr, sehr wenig Zeit", führte Gentner weiter aus: "Er wird der Mannschaft sicher einzelne taktische Dinge vermitteln und mit dem Team im mentalen Bereich arbeiten, eine neue Frische im Kopf bei uns freisetzen."

Positive Zukunft

Mit der Vergangenheit wollte sich Gentner gar nicht lange aufhalten. Die werde man "nicht ändern können, aber wir können die Zukunft beeinflussen, und hoffentlich werden wir gemeinsam mit dem neuen Trainerteam eine positive Zukunft einläuten".

Der VfB, der am Mittwoch ein neues, zehn Millionen Euro teures Nachwuchsleistungszentrum einweihte, hat aus bislang zwölf Bundesligaspielen nur neun Punkte geholt. Stevens, der die Trainingseinheiten in dieser Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit plante, soll nun für die Wende sorgen. Bereits in der vergangenen Saison hatte er die Schwaben vor dem Abstieg bewahrt.

Alle Infos zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung