Ärger mit ghanaischen Verband wegen Baba

Weinzierl kritisiert GFA

SID
Samstag, 18.10.2014 | 18:29 Uhr
Markus Weinzierl ist über die Verspätung von Baba verärgert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg hat nach der Niederlage beim FSV Mainz 05 (1:2) am Samstag den ghanaischen Fußball-Verband GFA scharf angegriffen.

"Es ist sehr bitter, wenn wir einen Spieler abstellen müssen, und er nicht rechtzeitig in Deutschland ankommt. Das Spiel war am Mittwoch, Abdul Rahman Baba kommt am Freitagabend in Frankfurt an. Ich weiß nicht, wie das geht", sagte Weinzierl.

Baba war am Mittwoch im Qualifikationsspiel für den Afrika Cup gegen Guinea zum Einsatz gekommen. Wegen seiner verspäteten Ankunft in Deutschland hatte Weinzierl zu Beginn auf den Verteidiger verzichtet und ihn erst 56. Spielminute eingewechselt. "Da ist man nicht fähig, den Spieler zurückzubringen. Das ist etwas, das uns aus der Bahn wirft", klagte Weinzierl: "Wir sind davon abhängig, dass er gesund und rechtzeitig zurückkommt."

Baba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung