SCP-Coach verärgert über Trainingsgelände

Breitenreiter hat "die Schnauze voll"

SID
Dienstag, 14.10.2014 | 15:48 Uhr
Andre Breitenreiter glaubt, auf dem Trainingsgelände eines Dorfvereins zu trainieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Andre Breitenreiter vom SC Paderborn hat die mangelhaften Trainingsbedingungen beim Aufsteiger angeprangert. "Wenn ich das sehe, fühle ich mich wie bei einem Dorfverein", sagte der 41-Jährige laut "kicker.de". Der Rasen sei in einem "katastrophalen" Zustand, die Verletzungsgefahr groß.

Die Schuld wolle er aber nicht bei der Stadt Paderborn suchen, der der Platz gehört. Der Verein habe es versäumt, das Geläuf angemessen zu pflegen: "Hier laufen Kinder auf den Platz, hier fahren Fahrräder und Hunde pinkeln in die Ecke." Er sei "angepisst" und habe "die Schnauze voll".

Ein neues Trainingsgelände ist beim Bundesliga-Neunten seit Längerem ein Thema, die Verhandlungen zwischen Stadt und Verein laufen noch. Die Bauarbeiten sollen 2015 starten.

Andre Breitenreiter im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung