SCP: Test gegen Haifa verlegt

SID
Freitag, 25.07.2014 | 11:53 Uhr
Andre Breitenreiter und der SC Paderborn werden nicht gegen Maccabi Haifa testen können
© getty
Advertisement
Ligue 1
Live
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Live
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Wegen befürchteter antisemitischer Proteste ist das für Samstag im österreichischen Wörgl geplante Testspiel zwischen dem SC Paderborn und dem Maccabi Haifa nach Leogang verlegt worden.

Das bestätigten Leogangs Bürgermeister Josef Grießner und der Klub aus Ostwestfalen am Freitagnachmittag. Die Begegnung beginnt im Steinbergstadion um 17.00 Uhr.

"Nach Rücksprache mit dem Innenministerium gibt es keine Bedenken. Wir stellen unser Stadion zur Verfügung", sagte Grießner. Die Gemeinde Kirchbichl hatte die Durchführung des Spiels wegen großer Sicherheitsbedenken zuvor abgelehnt.

"Nach den Vorfällen beim letzten Spiel von Haifa bestehen grundsätzliche Sicherheitsdenken", sagte Vizebürgermeister Wilfried Ellinger dem SID. Die 5500-Einwohner-Gemeinde hätte zwar für das Spiel die erforderliche Zahl von Polizisten bereitstellen können, "dann hätten wir im übrigen Ort aber keinen Polizisten mehr gehabt", sagte Ellinger.

Krawalle gegen Lille

Vor dem Hintergrund der Nahost-Krise hatten Zuschauer am vergangenen Mittwoch kurz vor Ende der Begegnung zwischen Haifa und dem französischen Erstligisten OSC Lille in Bischofshofen das Spielfeld mit Palästina-Flaggen gestürmt und zwei Maccabi-Spieler tätlich angegriffen. Die Partie wurde danach abgebrochen, der österreichische Verfassungsschutz nahm Ermittlungen auf.

Paderborn hatte bereits vor der Velegung des Spiels am Samstag die Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen beschlossen. So kündigte der Klub Personenkontrollen mittels Überprüfung von Ausweispapieren an.

Alle Infos zum SCP

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung