Fussball

Streich: Nummer eins offen

SID
Christian Streich muss sich zwischen Sebastian Mielitz und Roman Bürki im Tor entscheiden
© getty

Nach dem Abgang von Torhüter Oliver Baumann zu 1899 Hoffenheim hat Trainer Christian Streich beim SC Freiburg noch nicht über eine neue Nummer eins entschieden.

"Das ist jetzt noch kein Thema. Wir arbeiten in aller Ruhe. Ein ganz wichtiger Faktor ist unser Torwarttrainer Andreas Kronenberg. Er arbeitet akribisch und gut, kann viele Dinge so gut einschätzen, dass er bei dieser Entscheidung ein gewichtiges Wort mitspricht", sagte Streich im kicker-Interview.

In Sebastian Mielitz (Werder Bremen) und Roman Bürki (Grasshopper Zürich) haben die Breisgauer zwei neue Torhüter verpflichtet, Daniel Batz komplettiert das Trio. "Über Roman kann ich noch nicht so viel sagen. Im Training zeigt er aber, dass er Qualitäten hat: Reaktionsvermögen, gute fußballerische Fähigkeiten, Präsenz, Wachheit. Das gilt auch für Sebastian, er arbeitet sehr konzentriert. Ich bin von beiden absolut angetan, von Daniel Batz auch", sagte Streich.

Sebastian Mielitz im Steckbiref

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung