Fussball

Paderborn: Breitenreiter selbstbewusst

SID
Andre Breitenreiter will in der Bundesliga für die ein oder andere Überraschung sorgen...
© getty

Andre Breitenreiter vom SC Paderborn gibt sich vor der ersten Erstliga-Saison der Ostwestfalen demütig, aber auch selbstbewusst. "Auch wenn wir natürlich ganz andere Bedingungen haben als der deutsche Rekordmeister, müssen wir uns in München nicht verstecken", sagte der 40-Jährige zur "Welt".

"Es ist doch eine tolle Sache, dass wir in der Allianz Arena einlaufen und gegen den großen FC Bayern München spielen. Das ist der Traum eines jeden Fußballers, eines jeden Trainers", so Breitenreiter weiter.

Der Trainer gibt zu, dass er die bevorstehende Saison in der Bundesliga noch nicht verinnerlicht habe: "Wirklich begreifen werden wir das alles erst, wenn wir erstmals in unser Stadion einlaufen, mit dem definitiven Wissen, jetzt geht's los. Wenn plötzlich Weltklassespieler und Weltmeister auf unserem Rasen stehen."

Das Auftaktspiel bestreitet Paderborn am 24. August im eigenen Stadion gegen den FSV Mainz 05.

"Es ist überragend, mit einem Heimspiel zu starten. Das geht in die Geschichte des Vereins ein. Der 24. August wird ein Festtag für uns", sagte Breitenreiter.

Andre Breitenreiter im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung