Fussball

Farfan muss operiert werden

SID
Jefferson Farfan wird dem FC Schalke 04 lange fehlen
© getty

Schalke 04 muss in den nächsten Wochen - vielleicht sogar Monaten - auf Jefferson Farfan verzichten. Der Peruaner muss am rechten Knie operiert werden.

Das teilte Manager Horst Heldt in einem Mediengespräch am Dienstag mit. Den Eingriff soll voraussichtlich Ulrich Boenisch in Augsburg vornehmen.

Farfan hatte bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison wegen eines Reizzustandes im Knie mehrere Wochen pausieren müssen. Eine konservative Behandlung in der Sommerpause zeigte nicht die erhoffte Wirkung.

Als möglicher Neuzugang für das Angriffszentrum und die offensiven Außenbahnen wird seit einigen Wochen der kamerunische Nationalspieler Eric Maxim Choupo-Moting gehandelt. Heldt bestätigte das Interesse an dem bisherigen Mainzer, der ablösefrei wechseln kann: "Wir sind nicht konkurrenzlos, es ist noch keine Entscheidung gefallen. Wir gehören zu den Vereinen, mit denen sich Eric beschäftigt. Wir haben vielleicht eine Nasenspitze vorn."

Schalke 04 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung