Fussball

Bayern denken an Neuzugänge

SID
Matthias Sammer schließt weitere Neuzugänge beim FC Bayern nicht aus
© getty

Bayern München denkt nach der langen Abwesenheit der deutschen Nationalspieler intensiv über weitere Neuzugänge nach. "Was mir Sorgen macht, ist, dass aus leistungssporttechnischen Gründen kein vernünftiger Aufbau möglich sein kann", sagte Sportvorstand Matthias Sammer nach dem Benefizspiel beim MSV Duisburg.

"Wir müssen uns darüber Gedanken machen, ob das für uns Konsequenzen hat."

Insgesamt sechs Spieler des aktuellen Bayern-Kaders standen im Aufgebot der DFB-Auswahl und haben erst nach dem WM-Endspiel ihren dreiwöchigen Urlaub angetreten. Darüberhinaus waren auch der Niederländer Arjen Robben und Brasiliens Dante bis zum Ende des Turniers dabei.

"Damit geht einher, dass die ohne viel Vorbereitung schnell ins Rennen gehen müssen", sagte Sammer. Eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen. Bisher haben die Bayern erst Stürmer Robert Lewandowski und Linksverteidiger Juan Bernat verpflichtet.

Eine Verpflichtung von Juan Cuadrado sei kein Thema. Sammer bezeichnete die Gerüchte gegenüber "Sport1" als "Blödsinn."

Der FC Bayern in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung