Polen wollen Augsburger Linksverteidiger

Ostrzolek hat Qual der Wahl

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 12.02.2014 | 15:24 Uhr
Läuft Matthias Ostrzolek bald mit Robert Lewandowski in Polens Nationalmannschaft auf?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Matthias Ostrzolek vom FC Augsburg hat demnächst die Qual der Wahl. Sowohl für Polens, als auch für Deutschlands Nationalteam ist der Linksverteidiger spielberechtigt, nach längerer Funkstille meldete sich zuletzt der polnische Verband wieder bei ihm. Ostrzolek sieht beide Möglichkeiten als attraktiv, im Sommer will er sich entscheiden.

Beim FCA spielt Ostrzolek eine starke Saison und hat als Linksverteidiger bereits sieben Torvorlagen auf dem Konto. Seine Leistungen sind auch im Ausland nicht unbemerkt geblieben, weshalb der 23-Jährige vor einigen Wochen vom polnischen Verband kontaktiert wurde. "Sie finden meine Leistungen sehr gut. Sie haben mir gesagt, dass ich im Auge der polnischen Nationalmannschaft bin", bestätigte Ostrzolek im Interview mit "goal.com".

Allerdings habe er damit überhaupt nicht gerechnet. Der in Bochum geborene Linksfuß spielte noch in der U-17-Nationalmannschaft für Polen, ab der U 21 lief er aber für Deutschland auf: "Deswegen war für mich die Richtung klar, weil es auch von der anderen Seite keine Kontaktaufnahme gab seit mehreren Jahren."

Immerhin wäre auch die DFB-Elf ein attraktives Ziel, zumal gute Linksverteidiger in Deutschland zurzeit rar gesät sind. "Natürlich ist es zur deutschen Nationalmannschaft ein sehr weiter Weg", so Ostrzolek. Allerdings ist er sicher: "Wenn ich weiter meine Leistung bringe, wird sich die Möglichkeit ergeben für beide Nationen zu spielen. Was kommt, das kann ich nicht beeinflussen."

Entscheidung folgt im Sommer

Für einen Verband entschieden habe er sich ohnehin längst noch nicht: "Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Ich werde im Sommer eine Entscheidung treffen. Zurzeit konzentriere ich mich nur auf den Verein und will hier meine Leistung bringen."

Doch auch beim FCA steht demnächst eine wichtige Entscheidung für den Abwehrmann an. Ostrzoleks Vertrag bei den Fuggerstädtern läuft nach der kommenden Saison aus, der Deutsch-Pole stellte klar: "Ich versuche mich weiterzuentwickeln und dann ist glaube ich vieles für mich offen. Ich habe hohe Ansprüche an mich selbst. Ich gehe davon aus, dass ich nächstes Jahr noch in Augsburg spiele."

Alle Infos zu Matthias Ostrzolek

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung