Klopp schließt DFB-Job nicht aus

SID
Dienstag, 25.02.2014 | 10:14 Uhr
Ersetzt "Bundes-Kloppo" eines Tages Jogi Löw?
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Premier League
Live
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Live
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund schließt eine Tätigkeit als Bundestrainer nicht grundsätzlich aus. Das sagte der 46-Jährige "FIFA.com".

"Noch nicht, aber grundsätzlich ist es natürlich eine sehr reizvolle Aufgabe. Ich lebe sehr gerne in Deutschland, ich finde das Land einfach toll und die Leute auch ziemlich cool. Wenn die irgendwann mal Lust hätten, dass ich die Nationalmannschaft trainiere - na klar, würde ich dann darüber nachdenken", sagte der 46-Jährige in einem Interview auf "FIFA.com".

Aber es müssten halt einige Dinge zusammenkommen, so Klopp weiter. "Aber ganz im Ernst: Wir haben einen tollen Bundestrainer, ich habe einen genialen Job bei Borussia Dortmund, alles ist gut."

Bei den Zielen für die Champions League äußerte sich Klopp zurückhaltend. "Es gibt Vereine, die jedes Jahr ins Finale müssen, und es gibt Vereine, bei denen alles passen muss, damit sie da überhaupt mal hinkommen. Wir sind irgendwo dazwischen", sagte der BVB-Coach, der am Dienstagabend im Achtelfinal-Hinspiel bei Zenit St. Petersburg antreten musste.

Pokale noch nicht abgeschrieben

Sein Ziel für 2014 sei es zunächst, dass er seine Mannschaft etwas gesünder durch die Halbserie führen könne. "Wir hatten so viele Verletzte, dass wir uns kaum mehr wiedererkannt haben. Über die Meisterschaft brauchen wir überhaupt nicht zu reden. Der FC Bayern München ist derzeit nicht nur die beste Mannschaft der Welt, sondern spielt leider auch in der Bundesliga, und wir müssen uns häufiger mit ihnen auseinandersetzen. Da haben wir keine Chance mehr."

Aber warum solle man die anderen beiden Wettbewerbe (DFB-Pokal und Champions League, d.Red) abschreiben, bevor man rausfliege? "Wenn alle fit sind, sind wir stark, und wenn nicht alle fit sind, sind wir immer noch willig. Das haben wir gezeigt, und deshalb sind wir in einer relativ guten Ausgangsposition, und diese gedenken wir zu nutzen", äußerte Klopp.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung