Freitag, 28.02.2014

Dortmund weiter auf Wachstumskurs

BVB verkündet neue Rekordzahlen

Borussia Dortmund verkündet einen erneuten Zuwachs im ersten Halbjahr und verkündet Rekordzahlen. Auch bei der Mitgliederzahl verzeichnet der BVB einen Meilenstein: Als dritter deutscher Sportverein nach Bayern München und Schalke 04 knackt der BVB die Marke von 100.000 Mitgliedern.

Seit 2004 ist Reinhard Rauball Präsident bei Borussia Dortmund
© getty
Seit 2004 ist Reinhard Rauball Präsident bei Borussia Dortmund
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Konzern-Umsatzerlöse stiegen im zweiten Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 10,7 Millionen Euro (8,5 Prozent) auf 136,6 Millionen Euro.

Im Konzern beendete der Verein das Halbjahr mit einem nach IFRS ermittelten Überschuss in Höhe von 8,2 Millionen Euro (Vorjahr: 14,2 Mio. Euro). Vor Steuern verzeichnete die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ein Ergebnis im Einzelabschluss von 9,4 Millionen Euro (Vorjahr: 17,5 Mio. Euro).

Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der Geschäftsführung, kommentierte die neuerlichen Rekordzahlen: "Borussia Dortmund hat in sportliche Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum investiert. Die erfreulichen Zahlen, die wir heute verkünden, sind ein weiterer Beleg dafür, dass wir ein ertragsstarkes Unternehmen sind, das nachhaltig wächst und sowohl sportlich als auch wirtschaftlich sehr ambitioniert bleibt"

100.000 Mitglieder

Zudem wurde die Marke von 100.000 Mitgliedern geknackt. "Wir erleben eine tolle Entwicklung bei den Mitgliederzahlen", sagt BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball, "nie zuvor hatten wir einen so rasanten Zuwachs." Ende 2005 hatte der BVB noch 20.000 Mitglieder, in den Jahren von 2011-2013 kamen jedoch alleine 56.000 neue Mitglieder hinzu.

"Die anderen Vereine haben ihre Mitgliederzahlen seit 2007 in etwa verdoppelt - wir haben sie vervierfacht", sagt Schatzmeister Dr. Reinhard Lunow. Als Grund für den Eintritt nennen die neuen Mitglieder laut Lunow "die tiefe Verbundenheit mit dem BVB."

Alle Infos zu Borussia Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren
Marc Bartra hat sich zurückgemeldet

17 Tage nach Anschlag: Bartra zurück auf dem Trainingsplatz

Thomas Tuchel muss um mehrere Leistungsträger bangen

BVB vor Köln-Spiel mit Personalsorgen

Pascal Stenzel wird wohl auch in der kommenden Saison für Freiburg auflaufen

Stenzel bleibt in Freiburg


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.