Dortmund weiter auf Wachstumskurs

BVB verkündet neue Rekordzahlen

SID
Freitag, 28.02.2014 | 11:48 Uhr
Seit 2004 ist Reinhard Rauball Präsident bei Borussia Dortmund
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Borussia Dortmund verkündet einen erneuten Zuwachs im ersten Halbjahr und verkündet Rekordzahlen. Auch bei der Mitgliederzahl verzeichnet der BVB einen Meilenstein: Als dritter deutscher Sportverein nach Bayern München und Schalke 04 knackt der BVB die Marke von 100.000 Mitgliedern.

Der Konzern-Umsatzerlöse stiegen im zweiten Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 10,7 Millionen Euro (8,5 Prozent) auf 136,6 Millionen Euro.

Im Konzern beendete der Verein das Halbjahr mit einem nach IFRS ermittelten Überschuss in Höhe von 8,2 Millionen Euro (Vorjahr: 14,2 Mio. Euro). Vor Steuern verzeichnete die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ein Ergebnis im Einzelabschluss von 9,4 Millionen Euro (Vorjahr: 17,5 Mio. Euro).

Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der Geschäftsführung, kommentierte die neuerlichen Rekordzahlen: "Borussia Dortmund hat in sportliche Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum investiert. Die erfreulichen Zahlen, die wir heute verkünden, sind ein weiterer Beleg dafür, dass wir ein ertragsstarkes Unternehmen sind, das nachhaltig wächst und sowohl sportlich als auch wirtschaftlich sehr ambitioniert bleibt"

100.000 Mitglieder

Zudem wurde die Marke von 100.000 Mitgliedern geknackt. "Wir erleben eine tolle Entwicklung bei den Mitgliederzahlen", sagt BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball, "nie zuvor hatten wir einen so rasanten Zuwachs." Ende 2005 hatte der BVB noch 20.000 Mitglieder, in den Jahren von 2011-2013 kamen jedoch alleine 56.000 neue Mitglieder hinzu.

"Die anderen Vereine haben ihre Mitgliederzahlen seit 2007 in etwa verdoppelt - wir haben sie vervierfacht", sagt Schatzmeister Dr. Reinhard Lunow. Als Grund für den Eintritt nennen die neuen Mitglieder laut Lunow "die tiefe Verbundenheit mit dem BVB."

Alle Infos zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung