Schalke: Verteidiger erleidet Muskelfaserriss

Santana fällt mehrere Wochen aus

SID
Donnerstag, 27.02.2014 | 13:32 Uhr
Felipe Santana wechselte vor der Saison von Borussia Dortmund zu Schalke 04
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schalke 04 hat beim 1:6 in der Champions League gegen Real Madrid nicht nur eine schmerzhafte Demütigung erlitten, sondern danach auch weitere Verletzte zu beklagen.

Innenverteidiger Felipe Santana zog sich im Achtelfinal-Hinspiel einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fällt nach Angaben von Manager Horst Heldt "mehrere Wochen" aus.

Entwarnung gab es bei Linksverteidiger Sead Kolasinac. Der Bosnier erlitt nur eine Kieferprellung und nicht wie zunächst befürchet einen Bruch. "Ihm brummt der Kopf", sagte Heldt am Donnerstag. Auch Mittelfeldspieler Roman Neustädter, der über Knieprobleme geklagt hatte, erwischte es nicht so schlimm. "Wir gehen davon aus, dass es geht", sagte Trainer Jens Keller mit Blick auf das Bundesligaspiel am Samstag beim Triple-Gewinner Bayern München.

Offen ist, ob Kevin-Prince Boateng beim Tabellenführer auflaufen wird. "Bei ihm müssen wir schauen", sagte Keller. Der ghanaische Nationalspieler war wegen muskulärer Probleme ausgewechselt worden. Heldt hatte bereits kurz nach dem Spiel gegen Real angedeutet, dass man möglicherweise einige Spieler gegen Bayern schonen werde. "Es macht keinen Sinn, angeschlagene Spieler spielen zu lassen", sagte Heldt: "Dann müssen halt andere ran."

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung