Montag, 24.02.2014

Rückkehr mit Bayer nach Wolfsburg

Pfiffe Ansporn für Brandt

Nach dem Wechsel in der Winterpause zu Bayer Leverkusen kehrte Julian Brandt am Wochenende zurück an die alte Wirkungsstätte. Vom Wolfsburger Publikum wurde er bei seiner Einwechslung mit einem Pfeifkonzert begrüßt. Etwas anderes hatte er jedoch auch nicht erwartet.

Julian Brandt kehrte mit Bayer Leverkusen an seine alte Wirkungsstätte zurück
© getty
Julian Brandt kehrte mit Bayer Leverkusen an seine alte Wirkungsstätte zurück
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich hatte die Pfiffe erwartet. Ich habe versucht, sie als Ansporn aufzunehmen und bin gut damit zurechtgekommen", äußerte sich Brandt gegenüber der "Bild" zur Rückkehr in die alte Heimat.

Leverkusens Sportchef Rudi Völler ging sogar noch einen Schritt weiter: "Ich habe Julian gesagt, dass die Pfiffe auch eine Auszeichnung sind".

Weiterhelfen konnte Brandt den Leverkusenern dennoch nicht. Mit 1:3 musste sich die Mannschaft von Sami Hypiää am Ende geschlagen geben.

Julian Brandt im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Guido Burgstaller erzielte gegen Bayer Leverkusen seinen dritten Bundesliga-Doppelpack

Schalke fertigt desolate Werkself ab

Freiburg ist weiterhin im Rennen um die EL-Plätze

Bayer muss nach Pleite gegen SCF Abstiegskampf fürchten

Die Bayern hatten vor der Pause die größte Möglichkeit aufs 1:0

Trotz Überzahl: Bayern nur Remis in Leverkusen


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.