Freitag, 10.01.2014

Nach Wechsel zu Bremen

Makiadi: "Schwierige sechs Monate"

Werder Bremens Neuzugang Cedric Makiadi hat über sein erstes Halbjahr an der Weser gesprochen. Sowohl mit seiner persönlichen Leistung als auch mit der Punkteausbeute der Grün-Weißen ist der Mittelfeldspieler nicht zufrieden. Aufgrund der Mentalität im Kader und des Rückhalts im Umfeld glaubt der Kongolese aber an eine Steigerung in der Rückrunde.

Noch nicht zufrieden: Cedric Makiadi will mit Bremen mehr erreichen
© getty
Noch nicht zufrieden: Cedric Makiadi will mit Bremen mehr erreichen

Als "schwierige sechs Monate" fasste Makiadi im Interview mit "Bild" seine bisherige Zeit bei Werder Bremen zusammen. Dies gelte "für die Mannschaft, aber auch für mich".

Erst der 1:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen am letzten Spieltag vor der Winterpause habe "dafür gesorgt, dass wir mit einem positiven Gedanken in die Rückrunde starten können".

"Kein Fußball wie Dortmund"

Makiadi räumte auch ein, dass er mit einer besseren Ausbeute als 19 Punkten gerechnet hätte: "Das zeigt, wie schwer der Weg wird. Wir werden auch in der Rückrunde keinen Fußball wie Dortmund spielen. Aber unsere Mentalität stimmt."

Zum Schlüssel für mehr Punkte hat der 29-Jährige eine stärkere Abwehrleistung erklärt: "Wenn wir unsere Defensive verbessern, werden wir ein paar mehr Siege einfahren." Neuzugänge hält er nicht unbedingt für nötig: "Es kommen jetzt einige verletzte Spieler zurück. Ich denke, unser Kader ist gut aufgestellt."

Fans und Renommee top

Beeindruckt ist der Drei-Millionen-Neuzugang von der Unterstützung der Fans, die statt Meisterschaftskampf wie zwischen 2004 und 2010 nun im vierten Jahr nach unten schauen müssen: "Ich finde es außergewöhnlich, wie gut die Fans damit umgehen. Das ist keine Selbstverständlichkeit."

Trotz der sportlichen Talfahrt ist Werder für den früheren Wolfsburger und Freiburger aber "immer noch ein großer Verein, auch wenn die Champions League weit weg ist. Wer weiß, was in der Zukunft kommt."

Winterfahrplan Bundesliga Saison 2013/14 FC Bayern München Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg FC Schalke 04 Hertha BSC FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart TSG 1899 Hoffenheim Hannover 96 Hamburger SV SV Werder Bremen Eintracht Frankfurt SC Freiburg 1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig

Das ist Cedric Makiadi

Marco Heibel

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.