Florenz jagt Ibisevic

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 12:36 Uhr
Wechselt Vedad Ibisevic bald in die Serie A?
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Beim AC Florenz klafft durch die Verletzungen von Giuseppe Rossi und Mario Gomez ein Loch in der Personaldecke. Laut italienischen Medienberichten würden die Italiener diese gerne mit Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart füllen.

Wie "Elfvoetbal" berichtet, sei der Bosnier nach einer internen Besprechung letzteWoche zum Wunschspieler der Fiorentina erkoren worden. Für den 29-jährigen Bosnier spreche demnach, dass er sowohl ins Konzept von Trainer Vincenzo Montella passe und für die Fiorentina wohl auch finanziell machbar wäre.

Um die geschätzte Ablösesumme von zehn Millionen Euro zu drücken, planen die Italiener angeblich ein Tauschgeschäft mit dem VfB Stuttgart. Zusätzlich zu einer Ablösesumme von fünf Millionen Euro soll entweder der junge Pole Rafal Wolski, oder das kroatische Talent Ante Rebic ins Schwabenland wechseln.

Ob der VfB seinen Topstürmer hergeben möchte, ist aber mehr als fraglich. Ibisevics Vertrag läuft noch bis Sommer 2016 und auch in dieser Saison ist er mit neun Treffern in 16 Spielen der erfolgreichste Torjäger seiner Mannschaft.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung