Scouts bei Schalke-Spielen

Manchester United beobachtet Draxler

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 16:16 Uhr
Julian Draxler steht scheinbar bei vielen Topklubs auf dem Wunschzettel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Manchester United ist nach Informationen von "Goal.com" in das Rennen um Julian Draxler eingestiegen. Scouts des englischen Topklubs sollen den 20-Jährigen vom FC Schalke 04 in dieser Saison bereits fünf Mal beobachtet haben. Ziel ist ein Transfer im kommenden Sommer, aber es gibt hochkarätige Konkurrenz.

United-Coach David Moyes gilt als Fan Draxlers und soll hat den Mittelfeldakteur als seinen Wunschspieler auserkoren haben. Allerdings haben mehrere andere Spitzenvereine ebenfalls ihre Fühler in Richtung des S04-Eigengewächses ausgestreckt.

Ausstiegsklausel für den Sommer 2014

Der FC Arsenal hatte im Sommer eine Anfrage gestartet und verfolgt die Situation Draxlers weiter genau. Auch der FC Chelsea hat nach wie vor Interesse. Zudem wurde der Nationalspieler in den vergangenen Monaten mit Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid, Barcelona, Juventus Turin und Inter Mailand in Verbindung gebracht.

Draxler steht auf Schalke noch bis 2018 unter Vertrag. Allerdings ist in seinem Arbeitspapier für den kommenden Sommer eine Ausstiegsklausel fixiert: Diese würde es ihm ermöglichen, für 45 Millionen Euro zu wechseln.

"Goal.com" hatte bereits im Juli berichtet, dass Draxler einen Vorvertrag bei Chelsea für die Spielzeit 2014/15 abgeleht hat. Er wollte sich zu jenem Zeitpunkt nicht binden, sondern seine Zukunft offen lassen und sich zunächst auf Schalke und die Weltmeisterschaft in Brasilien konzentrieren. Zudem hatte er seinen Vertrag bei S04 erst im Mai verlängert und betonte, wie glücklich er bei seinem Klub sei.

Ferdinand ist beeindruckt

Am Dienstag sagte der in Gladbeck geborene Offensivspieler im Gespräch mit der "BBC": "Ich mag den englischen Fußball. Natürlich gefällt mir auch die Premier League, es ist eine der besten Ligen der Welt. Dort gibt es große Klubs wie Arsenal, Manchester United und Chelsea. Und natürlich ist es ein Traum, für einen davon zu spielen."

Er habe "seinen Lieblingsklub", verriet Draxler. "Aber im Moment spiele ich auf Schalke und ich will nicht über andere Vereine sprechen."

Am Dienstagabend lief Draxler für die DFB-Elf in Wembley (1:0) während der zweiten Halbzeit als Einwechselspieler auf. Mit seinem Auftritt beeindruckte er Manchester Uniteds Innenverteidiger Rio Ferdinand. Dieser lobte via "Twitter": "Dieser Junge Draxler hat etwas ... was ich bisher von ihm gesehen hab gefällt mir."

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung