Manchester United beobachtet Draxler

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 16:16 Uhr
Julian Draxler steht scheinbar bei vielen Topklubs auf dem Wunschzettel
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Manchester United ist nach Informationen von "Goal.com" in das Rennen um Julian Draxler eingestiegen. Scouts des englischen Topklubs sollen den 20-Jährigen vom FC Schalke 04 in dieser Saison bereits fünf Mal beobachtet haben. Ziel ist ein Transfer im kommenden Sommer, aber es gibt hochkarätige Konkurrenz.

United-Coach David Moyes gilt als Fan Draxlers und soll hat den Mittelfeldakteur als seinen Wunschspieler auserkoren haben. Allerdings haben mehrere andere Spitzenvereine ebenfalls ihre Fühler in Richtung des S04-Eigengewächses ausgestreckt.

Ausstiegsklausel für den Sommer 2014

Der FC Arsenal hatte im Sommer eine Anfrage gestartet und verfolgt die Situation Draxlers weiter genau. Auch der FC Chelsea hat nach wie vor Interesse. Zudem wurde der Nationalspieler in den vergangenen Monaten mit Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid, Barcelona, Juventus Turin und Inter Mailand in Verbindung gebracht.

Draxler steht auf Schalke noch bis 2018 unter Vertrag. Allerdings ist in seinem Arbeitspapier für den kommenden Sommer eine Ausstiegsklausel fixiert: Diese würde es ihm ermöglichen, für 45 Millionen Euro zu wechseln.

"Goal.com" hatte bereits im Juli berichtet, dass Draxler einen Vorvertrag bei Chelsea für die Spielzeit 2014/15 abgeleht hat. Er wollte sich zu jenem Zeitpunkt nicht binden, sondern seine Zukunft offen lassen und sich zunächst auf Schalke und die Weltmeisterschaft in Brasilien konzentrieren. Zudem hatte er seinen Vertrag bei S04 erst im Mai verlängert und betonte, wie glücklich er bei seinem Klub sei.

Ferdinand ist beeindruckt

Am Dienstag sagte der in Gladbeck geborene Offensivspieler im Gespräch mit der "BBC": "Ich mag den englischen Fußball. Natürlich gefällt mir auch die Premier League, es ist eine der besten Ligen der Welt. Dort gibt es große Klubs wie Arsenal, Manchester United und Chelsea. Und natürlich ist es ein Traum, für einen davon zu spielen."

Er habe "seinen Lieblingsklub", verriet Draxler. "Aber im Moment spiele ich auf Schalke und ich will nicht über andere Vereine sprechen."

Am Dienstagabend lief Draxler für die DFB-Elf in Wembley (1:0) während der zweiten Halbzeit als Einwechselspieler auf. Mit seinem Auftritt beeindruckte er Manchester Uniteds Innenverteidiger Rio Ferdinand. Dieser lobte via "Twitter": "Dieser Junge Draxler hat etwas ... was ich bisher von ihm gesehen hab gefällt mir."

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung