Keine Verpflichtung von Özil oder Gündogan

Holzhäuser: Nicht den Mut für Özil

SID
Freitag, 27.09.2013 | 11:00 Uhr
Holzhäuser hat die Verpflichtung von Özil und Gündogan verpasst
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bayer Leverkusen hat in den vergangenen Jahren trotz bereits erzielter Einigungen auf die Verpflichtungen der späteren Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan verzichtet.

Dies verriet der scheidende Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser an seinem letzten Arbeitstag im "SID"-Interview.

"Das sind natürlich zwei Fälle, bei denen ich mich ärgere, dass ich nicht den Mut gehabt habe", gestand der 63-Jährige. Mit Özil, im Sommer für 50 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid zum FC Arsenal gewechselt, sei man sich 2008 bereits einig gewesen. "Über ihn gab es aber seinerzeit Negativ-Schlagzeilen, weil Özils damaliger Schalker Trainer Mirko Slomka seinen Ärger über Vertragsverhandlungen öffentlich gemacht hatte", berichtete Holzhäuser: "Ich habe damals gesagt: Leute, fünfeinhalb Millionen für einen 18-jährigen Jungen, der jetzt schon Ärger mit seinem Trainer hat und angeblich Millionen fordert? Warten wir doch erst einmal ab, was aus ihm wird."

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion.

Auch im Fall von Gündogan sei Bayer 2011 mit dem Spieler sowie dessen Verein 1. FC Nürnberg einig gewesen. "Wir haben ihn aber letztlich nicht genommen, weil André Schürrle teurer wurde als zunächst gedacht", äußerte Holzhäuser: "Da hatte ich dann nicht mehr den Mut, noch einmal fünfeinhalb Millionen für Gündogan in die Hand zu nehmen."

Seine beste Entscheidung sei allerdings die gewesen, den heutigen Bundesliga-Torschützenkönig Stefan Kießling 2006 aus Nürnberg zu holen. "Fünf Millionen Euro für ihn war damals eine Menge Geld", sagte Holzhäuser, der seit 15 Jahren an vorderster Front für Bayer tätig war: "Ich habe ihn gegen viel Widerstand und öffentliche Häme durch unsere Gremien durchgedrückt. Diese Entscheidung war goldrichtig. Dass ihn die Medien, die Stefan damals als teuerste Nürnberger Rostbratwurst bezeichnet haben, heute am liebsten in der Nationalmannschaft sehen würden, erfüllt mich schon mit Genugtuung."

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung