Rode: Ausstiegsklausel stoppt Verlängerung

Von Fabian Biastoch
Mittwoch, 10.10.2012 | 15:17 Uhr
Bruno Hübner hofft auf eine schnelle Einigung
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Es läuft derzeit bei Eintracht Frankfurt - und Armin Veh kann sich gelassen zurücklehnen, was die personelle Planung angeht, denn das Gros seiner Leistungsträger steht in der Mainmetropole noch länger unter Vertrag. Sebastian Rode soll als nächster Akteur verlängern. Ein Vertragsgerüst steht, doch es herrscht noch Uneinigkeit über eine Ausstiegsklausel.

Sportdirektor Bruno Hübner sagte der "Offenbacher Post": "Es wäre das Beste für uns, aber auch für ihn, wenn er länger bleiben würde. Hier hat er einen Trainer, der ihn weiterbringt, hier hat er einen großen Stellenwert."

Außerdem ist Veh dafür bekannt, seine jungen Spieler nicht nur zu fördern, sondern auch zu fordern und davon könne Rode nur profitieren: "Der Trainer macht ihm auch deutlich, wie er sich noch verbessern kann."

Gerüst steht, Ausstiegsklausel ist Stein des Anstoßes

In Rodes Fall liegt schon ein erstes schriftlich fixiertes Arbeitspapier vor. Im Großen und Ganzen sind sich beide Seiten einig, mit der Unterschrift würde der Youngster sein Gehalt vervielfachen, doch Streitigkeit birgt eine mögliche Ausstiegsklausel.

Rodes Berater besteht auf einer solchen Klausel, wobei der Zeitpunkt und die Höhe der Summe noch unklar sind. Nach Jugendstationen beim FC Alsbach und dem SV Darmstadt 98 wechselte Rode zur Saison 2008/09 zu den Kickers aus Offenbach und kam dort in der dritten Liga auf 15 Spiele.

Seit zwei Jahren steht er bei der Eintracht unter Vertrag und kam auch schon für die U-21-Nationalmannschaft zum Einsatz. Zuletzt machten immer wieder Gerüchte über mögliche Interessenten die Runde - unter anderem der FC Bayern.

Bruno Hübner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung