Dienstag, 25.09.2012

5. Spieltag: Fourpack zu den Dienstagsspielen

Tuchel: "Erwarte eine sehr männliche Defensive"

Mainz-Coach Thomas Tuchel rechnet auf Schalke mit einem überaus maskulinen Gegner und für Dortmunds Jürgen Klopp ist der schwache Saisonstart kein Beinbruch. Felix Magath warnt vor den Oktoberfest-Bayern, Greuther Fürth hofft auf die ersten Heimpunkte.

Mainz-Coach Thomas Tuchel erwartet eine "sehr männliche Defensive" vom FC Schalke 04
© Getty
Mainz-Coach Thomas Tuchel erwartet eine "sehr männliche Defensive" vom FC Schalke 04

FC Bayern - VfL Wolfsburg (19.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Während die Bayern-Fans nach dem perfekten Saisonstart gerade während der Wiesn-Zeit die nächsten Siege schon eingeplant haben, treten die Verantwortlichen bewusst auf die Euphorie-Bremse. "In München denkt jeder, das ist eh schon erledigt. Wir dürfen uns davon nicht leiten lassen", mahnt Sportvorstand Matthias Sammer. Gegen Wolfsburg wird Trainer Jupp Heynckes wiederum rotieren, Bastian Schweinsteiger wird wohl auf der Bank Platz nehmen müssen.

Tippspiel

Beim VfL Wolfsburg bleibt eine der Baustellen weiterhin die Doppelsechs, die Trainer Felix Magath bedingt durch diverse Verletzungen immer wieder umstellen muss. Robin Knoche wäre in der Allianz Arena wohl eine Startelf-Option gewesen, nach seinem Mittelhandbruch ist ein Einsatz von Josue aber wahrscheinlicher.

Horror-Bilanz in München: Diego ist Wolfsburgs Hoffnungsträger

Die Stimmen: "Ein guter Start nutzt nur etwas, wenn man weiter marschiert. Am Dienstag geht es in Wolfsburg weiter, das ist ein unangenehmer Gegner." (FCB-Sportvorstand Matthias Sammer mahnt beim ersten Wiesn-Heimspiel zur vollen Konzentration)

"Die Bayern sind gut drauf, haben Oktoberfest und überhaupt bisher nur Siege auf dem Konto. Es ist für sie also alles bereitet für einen weiteren Sieg am Dienstagabend. Dagegen werden wir spielen." (VfL-Trainer Felix Magath kennt die traditionelle Bayern-Stärke zur Wiesn-Zeit noch aus seiner Zeit beim Rekordmeister. Ob er auch ein Gegenmittel parat hat?)

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund (19.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Zwölf Punkte aus vier Spielen - was wohl eher dem Double-Sieger aus Dortmund zugetraut hätte, hat zur Überraschung vieler die Frankfurter Eintracht vollbracht. Die Hessen schweben fußballerisch auf Wolke Sieben, bleiben aber dennoch auf dem Boden und geben nach wie vor den Klassenerhalt als Saisonziel aus. Bitter für Coach Armin Veh: Ausgerechnet gegen den BVB fällt Topstürmer Olivier Occean verletzt aus.

Bei der Borussia gibt's dagegen kaum Zeit, die überraschende und ärgerliche Niederlage beim HSV aufzuarbeiten. Nach 31 ungeschlagenen Partien kassierte der Meister die erste Pleite und will nun eine neue Serie starten. Das scheint auch bitter nötig: Tabellenführer Bayern ist nach vier Spieltagen schon fünf Punkte weggezogen.

Frankfurter Höhenflug: Stolpert der Meister erneut?

Die Stimmen:

"Ich habe noch nie ein Team trainiert, das seine beste Phase an den ersten fünf Spieltagen hatte." (Jürgen Klopp, Borussia Dortmund)

"Unser oberstes Ziel ist und bleibt es, die Klasse zu halten und erstklassig zu spielen. Darauf arbeiten wir hin." (Oliver Occean, Eintracht Frankfurt)

Get Adobe Flash player

Schalke 04 - Mainz 05 (19.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Frust, Enttäuschung und die Rückkehr auf den Boden der Tatsachen: Schalke 04 hat am Wochenende leidlich unter Beweis gestellt, dass es in Topspielen gegen die dicken Fische der Liga noch nicht ganz reicht. Da scheint ein vermeintlich "kleinerer" Gegner wie Mainz 05 gerade recht zu kommen, um sich den Frust des Bayern-Spiels von der Seele zu ballern. Doch: Die 05er sind derzeit gut drauf und feierten dank ansprechender Leistung gegen Augsburg den ersten Saisonsieg. Einen Selbstläufer darf die Stevens-Elf somit nicht erwarten. Zudem drohen mit Ibrahim Afellay, Klaas-Jan Huntelaar, Jermaine Jones gleich drei Stars auszufallen. Die Entscheidung über ihren Einsatz soll erst kurz vor Spielbeginn fallen.

Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com

Die Stimmen:

"Wir brauchen eine bessere Leistung, sonst haben wir auch gegen Mainz Schwierigkeiten. Das Gute an dieser englischen Woche ist, dass wir uns nicht lange mit der Niederlage gegen die Bayern befassen müssen." (Horst Heldt, Schalke 04)

"Das ist eine hohe Hürde für uns. Ich erwarte eine sehr männliche Defensive, davor mit Jermaine Jones einen Spieler, der keinen Zweikampf scheut und eine sehr hohe Qualität auf allen Offensivpositionen. Wir müssen uns was einfallen lassen." (Thomas Tuchel, Mainz 05)

Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf (19.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Nach der Berg- und Talfahrt der ersten Spiele hofft man in Fürth auf die ersten Punkte vor eigenem Publikum. Den nötigen Extraschub könnte das Remis in Wolfsburg (1:1) gegeben haben. "Ziel für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf ist es, den Punkt aus Wolfsburg mit einem Sieg zu vergolden", gibt Trainer Mike Büskens die Marschroute vor.

In Düsseldorf ist man dagegen bislang rundum zufrieden. Sechs Punkte auf dem eigenen Konto, dazu weiterhin ungeschlagen und als einziges Bundesliga-Team ohne Gegentor - Trainer Norbert Meier hat allen Grund zur Freude: "Man kann der Mannschaft bisher nur ein Kompliment machen, wie sie arbeitet." Sorgenkind bleibt weiterhin die Offensive mit lediglich zwei Treffern. Dennoch wird Meier gegen Fürth wohl das gleiche Personal wie beim 0:0 gegen Freiburg aufs Feld schicken.

Die Stimmen: "Das wird wohl das erste Spiel gegen Düsseldorf, bei dem meine Familie leider nicht mit dabei sein kann. Trotzdem bleibt es wegen der emotionalen Verbindung zu dieser Stadt eine besondere Begegnung." (Fürth-Coach Mike Büskens ist gebürtiger Düsseldorfer und schnürte als Spieler seine Schuhe für die Fortuna)

"Wenn wir Hurra-Fußball spielen und unsere Grundordnung aufgeben würden, käme unsere Unterlegenheit noch viel mehr zum Tragen." (Fortuna-Coach Norbert Meier setzt auch gegen Mitaufsteiger Fürth auf die bewährte Taktik)

Der 5. Spieltag im Überblick

Die Top-Torjäger der Bundesliga-Saison 2012/13
Rang 1: Stefan Kießling von Bayer Leverkusen (25 Tore)
© spox
1/11
Rang 1: Stefan Kießling von Bayer Leverkusen (25 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling.html
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (24 Tore)
© Getty
2/11
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (24 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=2.html
Rang 3: Alexander Meier von Eintracht Frankfurt (16 Tore)
© Getty
3/11
Rang 3: Alexander Meier von Eintracht Frankfurt (16 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=3.html
Rang 4: Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart (15 Tore)
© Getty
4/11
Rang 4: Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart (15 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=4.html
Rang 4: Mario Mandzukic von Bayern München (15 Tore)
© spox
5/11
Rang 4: Mario Mandzukic von Bayern München (15 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=5.html
Rang 6: Marco Reus von Borussia Dortmund (14 Tore)
© Getty
6/11
Rang 6: Marco Reus von Borussia Dortmund (14 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=6.html
Rang 7: Adam Szalai vom FSV Mainz 05 (13 Tore)
© Getty
7/11
Rang 7: Adam Szalai vom FSV Mainz 05 (13 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=7.html
Rang 7: Thomas Müller von Bayern München (13 Tore)
© Getty
8/11
Rang 7: Thomas Müller von Bayern München (13 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=8.html
Rang 9: Artjoms Rudnevs vom Hamburger SV (12 Tore)
© Getty
9/11
Rang 9: Artjoms Rudnevs vom Hamburger SV (12 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=9.html
Rang 9: Heung-Min Son vom Hamburger SV (12 Tore)
© Getty
10/11
Rang 9: Heung-Min Son vom Hamburger SV (12 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=10.html
Rang 9: Mame Diouf von Hannover 96 (12 Tore)
© Getty
11/11
Rang 9: Mame Diouf von Hannover 96 (12 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/bundesliga/torjaeger/bundesliga-torschuetzenliste-2012-2012-bas-dost-mario-mandzukic-marco-reus-stefan-kiessling,seite=11.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.