FCB ohne Schweinsteiger und Lahm nach China

SID
Freitag, 20.07.2012 | 14:33 Uhr
Für Bastian Schweinsteiger (l.) und Philipp Lahm gibt es Aufbautraining - und Müsli
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Ohne die beiden Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm wird der FC Bayern München am Sonntag nach China reisen. Das teilte Bayerns Trainer Jupp Heynckes im Trainingslager in Riva del Garda mit. Er habe Schweinsteiger ausgiebig beobachtet und ihm gesagt, dass er nicht mit nach China fliege, sagte Heynckes. Schweinsteiger wird dafür ein intensives Aufbautraining an der Säbener Straße absolvieren.

Die Entscheidung, Schweinsteiger nicht mitzunehmen, sei bei ihm schon während der Europameisterschaft gereift, sagte der 67-Jährige. "Ich habe ihm gesagt, er soll Müsli essen und sich für die nächsten Wochen stärken."

Neben Schweinsteiger wird auch Außenverteidiger Lahm die Marketing-Reise nach China nicht antreten. "Er hat in den letzten Jahren immer alle Spiele gemacht", begründete Heynckes die Maßnahme. "Für ihn ist ein Aufbautraining besser. Er wird dann nach der Reise wie Schweinsteiger zur Mannschaft stoßen."

Heynckes war sichtlich bemüht, seine Autorität zu wahren. So habe er selbst und niemand sonst die Entscheidung getroffen, Schweinsteiger nicht mitzunehmen. Eine Münchner Zeitung hatte zuletzt geschrieben, dass der Nationalspieler selbst den Wunsch geäußert habe, nicht auf die China-Reise gehen zu müssen.

Probleme im Sprunggelenk

Schweinsteiger hatte zuletzt an einem Außenbandriss im rechten Sprunggelenk laboriert. Bei der Fußball-Europameisterschaft spielte der 27-Jährige unter Schmerzen und konnte nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen.

Heynckes stellte auch klar, dass die Verpflichtung von Matthias Sammer als Sportdirektor keinen Einfluss auf seine Arbeit habe. "Ich arbeite jetzt nicht anders als vorher. Für mich ändert sich nichts", sagte Heynckes, der Sammer als "Partner auf Augenhöhe" bezeichnete. Es werde keine Probleme mit Sammer geben. Außerdem sei Sammer nur gekommen, weil er sein Okay erteilt habe, erklärte Heynckes weiter. "So etwas geht nur mit der Akzeptanz des Trainers."

"Siegermentalität herauskramen"

Der Bayern-Trainer erinnerte in seinen Ausführungen zu den bevorstehenden Aufgaben dabei durchaus an die Maßgaben des neuen Sportdirektors. Man müsse eine Siegermentalität herauskramen. "Die EM hat gezeigt, dass man nie zufrieden sein darf und immer eine Schippe drauflegen muss."

Zu etwaigen Spielerverpflichtungen sagte Heynckes, dass er nichts ausschließe. Die 40 Millionen Euro, die der spanische Erstligist Athletic Bilbao für Javier Martinez aufruft, bezeichnete Heynckes als "unanständig", da sein Marktwert 20 bis 22 Millionen Euro betrage.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung