Mission Champions League in Salzburg

Ballack steht bei Houllier auf der Liste

SID
Dienstag, 03.07.2012 | 16:58 Uhr
Michael Ballack bei seiner Verabschiedung von Bayer Leverkusen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Als Red Bull 2005 den Austria Salzburg übernahm und von Grund auf sanierte, hatte man sich große Ziele auf die Fahnen geschrieben - Dominanz in Österreich und Etablierung in den europäischen Wettbewerben, am besten der Champions League. Was bisher nur bedingt gelang, soll nun in einem neuerlichen Anlauf verwirklicht werden und der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalelf, Michael Ballack, soll dabei eine Schlüsselposition einnehmen.

Ballack, der in den vergangenen beiden Bundesliga-Spielzeiten insgesamt 35 Pflichtspiele für Bayer Leverkusen bestritt, ist auf der Suche nach einem angemessenen Umfeld um seine Karriere in Würde ausklingen zu lassen und sich weitere Querelen wie im Rheinland zu ersparen.

Über einen Kontakt zu Red Bull wird daher seit geraumer Zeit spekuliert, bislang war jedoch nur von einem Wechsel zum US-Ableger Red Bull New York, bei dem unter anderem die Altstars Thierry Henry und Rafael Marquez unter Vertrag stehen, die Rede.

Über Salzburg an den Big Apple?

Der Global Sports Director der Red Bull GmbH, Gerard Houllier, gab nun auch offiziell auf einer Pressekonferenz in Salzburg bekannt, dass der 35-Jährige einer seiner Wunschkandidaten sei: "Michael ist interessant. Ein ganz hervorragender Spieler. Man muss schauen, ob die finanziellen Rahmenbedingungen passen. Wenn der Preis stimmt, kommt er vielleicht zu uns."

Momentan arbeiten die Red Bull Verantwortlichen um Houllier und Ralf Rangnick ein Konzept aus, das Ballack zunächst für ein Jahr an Salzburg bindet und ihm dann einen Anschlussvertrag in New York für ein weiteres Jahr garantiert.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung