Vor dem Trainingsauftakt des Hamburger SV

Adler denkt wieder an die Nationalmannschaft

SID
Donnerstag, 28.06.2012 | 11:43 Uhr
Rene Adler (l.) mit Michael Ballack bei der Verabschiedung von Bayer Leverkusen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Torwart Rene Adler freut sich vor dem Trainingsauftakt bei seinem neuen Verein Hamburger SV am kommenden Montag einen "Neuanfang starten zu dürfen".

Der 27-Jährige war wegen Knieproblemen praktisch die gesamte letzte Saison ausgefallen und hat deshalb seinen Stammplatz bei Bayer Leverkusen verloren. Gesundheitliche Probleme hat er nun angeblich nicht mehr: "Ich fühle mich so fit wie nie in meiner Karriere", sagte Adler in einem Interview mit dem "Kicker".

Er habe sich für den HSV entschieden, weil Sportchef Frank Arnesen ihm das Gefühl gegeben habe, ihn unbedingt zu wollen. Er habe bei der Entscheidung für den HSV auch seinem Bauchgefühl vertraut.

"Wir wollen einen Umbruch machen", sagte Adler, dessen persönliches Ziel es ist, "zu spielen und fit zu sein". Den Gedanken an die Nationalmannschaft hat Deutschlands ehemalige Nummer eins auch noch nicht aufgegeben: "Das ist ein Ziel von mir. Ich möchte auf lange Sicht wieder zurückkehren."

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung