VfB: Cacau denkt an Abschied

SID
Mittwoch, 02.05.2012 | 17:45 Uhr
Cacau (l.) behauptet den Ball gegen Schalkes Chinedu Obasi (r.)
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Bei Bundesligist VfB Stuttgart laufen die Kaderplanungen schon vor dem letzten Saisonspiel auf Hochtouren: Nach dem Wechsel von Ex-Kapitän Matthieu Delpierre zu 1899 Hoffenheim hält auch der auf die Reservebank verbannte Nationalstürmer Cacau einen vorzeitigen Abschied nicht für ausgeschlossen. Zudem zieht es Mittelfeldspieler Timo Gebhart zum Liga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg.

"Meine Zukunft sieht so aus, dass ich die Saison gut beenden und dann zur Europameisterschaft möchte. Im Urlaub werde ich alles neu sortieren. Ich habe natürlich den Ehrgeiz, immer spielen zu wollen", sagte Cacau der "Bild"-Zeitung.

Auch Sportdirektor Fredi Bobic konnte die Erfüllung des 2013 laufenden Vertrags mit dem 31-Jährigen nicht zusichern. "Der Konkurrenzkampf im Sturm ist bei uns groß. Man kann nichts ausschließen", sagte Bobic.

Eine Stammplatzgarantie könne der Tabellensechste dem Angreifer nicht bieten. Cacau hatte seinen Platz als einzige Spitze in der Rückrunde an Winter-Neuzugang Vedad Ibisevic verloren.

Gebhart mit dem Club "auf einem guten Weg"

Noch schlimmer hatte es allerdings Mittelfeldspieler Gebhart erwischt, der zuletzt nicht einmal mehr zum Bundesliga-Kader der Schwaben gezählt hatte. Für rund eine Million Euro soll der 23-Jährige nun zum Club wechseln.

"Wir sind auf einem guten Weg und wollen die Entscheidung zeitnah verkünden", wird Bobic in den Stuttgarter Medien zitiert.

Gebhart gäbe den Franken damit den Vorzug vor anderen Vereinen wie Borussia Mönchengladbach, FC Schalke 04 oder dem VfL Wolfsburg, die ebenfalls um seine Dienste in der kommenden Saison buhlten.

Auch die Nationalspieler Kahlid Boulahrouz (Niederlande), Arthur Boka (Elfenbeinküste) und Zdravko Kuzmanovic (Serbien) sowie Stefano Celozzi stehen wohl vor dem Abschied aus Stuttgart.

Der aktuelle Kader des VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung