News und Gerüchte

1899: Markus Babbel sortiert weiter aus

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 23.05.2012 | 13:36 Uhr
Steht wohl auf der Streichliste in Hoffenheim: Holland-Star Ryan Babel
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Markus Babbel räumt wohl weiter richtig auf in Hoffenheim. Der Coach will den aufgeblähten 1899er-Kader ordentlich ausdünnen. Auch Holland-Star Ryan Babel steht wohl auf der Abschussliste. Thorsten Fink will ein Ex-Schützling aus Basel an die Alster lotsen und Clemens Tönnies will von einem angeblichen Bayern-Interesse an Höwedes nichts wissen.

TSG Hoffenheim

Babbel mistet aus: Der aufgeblähte Kader der TSG wird ordentlich umgekrempelt: Bis zu 16 Profis können laut "Bild" gehen. Da die Gehälter von Neuverpflichtungen wie Tim Wiese oder Eren Derdiyok wohl relativ hoch sind, soll der Kader ausgedünnt werden. Auf der Abschussliste stehen Braafheid, Babel und Kaiser.

Wellington, Zuculini und Raitala sollen weiterverliehen werden. Neben den feststehenden Abgängen Starke, Ibertsberger, Haas, Lakic und Klingmann wurde bereits Knowledge Musona nach Augsburg verliehen. Das Blatt berichtet weiter, dass Gylfi Sigurdsson wohl nun endgültig zu Swansea wechselt. Kolportierte Ablöse: 9 Millionen Euro.

Hamburger SV

Fink heiß auf Abraham: Nachdem sich Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri bereits der Ligakonkurrenz angeschlossen haben, ist Thorsten Fink nun wohl doch bei seinem Ex-Verein FC Basel fündig geworden: David Abraham (25) steht unmittelbar vor einem Wechsel an die Elbe. Der argentinische Innenverteidiger traf sich bereits mit Sportchef Frank Arnesen zu Gesprächen in der Hansestadt.

Abraham verfügt über Schnelligkeit, Zweikampfstärke und eine gute Spieleröffnung. Eine Verpflichtung würde durchaus Sinn machen, da der Etatmäßige Innenverteidiger Bruma zuletzt als Rechtsverteidiger überzeugte. Und: Abraham wäre ablösefrei.

Schalke 04

Tönnies spricht Machtwort: Schalke-Boss Clemens Tönnies schiebt einem möglichen Transfer von Benedikt Höwedes zu den Bayern einen Riegel vor: "Wir haben keine Anfrage von den Bayern für Benedikt Höwedes. Und wir wollen ihn auch gar nicht verkaufen!". Der FC Bayern bietet angeblich 5 Millionen Euro Ablöse plus Rechtsverteidiger Rafinha.

Neben den sportlichen Gründen spielt wohl auch der Faktor Identifikation eine Rolle, Höwedes unbedingt halten zu wollen: Der EM-Fahrer wäre das zweite Schalker Urgestein nach Manuel Neuer, das binnen eines Jahres den Verein Richtung Isar verlassen würde. Eine mögliche Rückkehr von Publikumsliebling Rafinha steht nicht zur Debatte. Manager Horst Heldt: "Wir sind da gut besetzt."

Unterdessen berichtet die spanische Sporttageszeitung "Marca", dass Atletico Madrid an einer Jurado-Rückkehr arbeitet. Der frischgebackene EL-Sieger bietet demnach 5 Millionen Euro, Verhandlungen sollen bereits im Gange sein. Die Marca berichtet weiter: Durch den erwarteten Abgang Diegos fehlt den Colchoneros ein kreativer Spielgestalter, Jurado selbst ist auf Schalke unzufrieden und man würde ihm keine Steine in den Weg legen.

1. FC Nürnberg

Polter zum Club: Der 1. FC Nürnberg hat sich für die kommende Saison die Dienste von Sebastian Polter gesichert. Das bestätigte der Club. Polter wechselt für ein Jahr auf Leihbasis von Wolfsburg ins Frankenland.

Polter hat bisher für den VfL 12 Bundesligaspiele absolviert und dabei zwei Tore erzielt.

 

Mainz 05

Ujah vor Abflug: Die Mainzer sind bekannt für intelligente und kostengünstige Transfers, aber das war ein Flop: Anthony Ujah, für 2,5 Millionen Euro aus Lilleström gekommen, spielt in Thomas Tuchels Planungen keine Rolle mehr und soll nun verliehen oder verkauft werden.

Problem: Der Nigerianer, für taktisch untauglich befunden, wird die hohe Ablöse wohl kaum wieder in die Kassen spülen. Interessenten gibt es nach "Bild"-Informationen aber dennoch: Vereine aus Skandinavien, Italien, der Türkei und Deutschland sollen beim FSV vorgefühlt haben.

Ryan Babel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung