Fit für den Meisterkampf

Götze trainiert wieder mit der Mannschaft

SID
Dienstag, 03.04.2012 | 12:33 Uhr
Spätestens zum Spitzenspiel gegen Bayern soll Mario Götze wieder fit sein
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Erstmals nach neun Wochen hat Mario Götze wieder am Mannschaftstraining bei Borussia Dortmund teilgenommen. Der 19 Jahre alte Mittelfeldstar absolvierte am Dienstag die gesamte 90-minütige Einheit auf dem Klub-Gelände in Dortmund-Brackel.

"Ein großartiges Gefühl, wieder dabei zu sein. Ich habe keinerlei gesundheitliche Probleme mehr", sagte der 19-Jährige danach. Beim deutschen Jung-Nationalspieler war Ende Januar eine Schambein-Entzündung diagnostiziert worden, die ihn zu einer Pause zwang.

Götze wurde vom Verein zunächst in einen Urlaub geschickt und nahm dann eine Rehabilitation in Donaustauf auf. Am 26. März kehrte er beim BVB wieder auf den Trainingsplatz zurück und absolvierte mit einem Reha-Trainer ein individuelles Programm.

Ob Götze allerdings schon wieder im anstehenden Auswärtsspiel der Dortmunder am Samstag beim VfL Wolfsburg im Kader steht, ist noch nicht bekannt. Den letzten Einsatz hatte er am 11. Dezember 2011 im Punktspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:1). "Ich muss mich nach der langen Pause erst einmal wieder reinfinden", sagte Götze, der seinen Vertrag beim BVB in der vergangenen Woche vorzeitig bis 2016 verlängert hatte.

In Götzes Abwesenheit hatte sich der polnische Nationalmannschaftskapitän Jakub Blaszczykowski nahtlos eingefügt und auf der rechten Mittelfeldseite große Akzente gesetzt.

Mario Götze im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung