Geschäftsführer empfiehlt Hoeneß Anteilskauf

Watzke kündigt Dividende für BVB-Aktionäre an

SID
Samstag, 14.04.2012 | 11:39 Uhr
Hans-Joachim Watzke sieht der wirtschaftlichen Lage des BVB positiv entgegen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Aktionäre von Borussia Dortmund können für 2012 auf eine Dividende hoffen. "Wir werden unseren Aktionären in diesem Jahr übrigens vorschlagen, erstmals eine Dividende auszuschütten."

Dies kündigte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in der "Bild" (Samstagausgabe) an.

Bayern Münchens Präsidenten Uli Hoeneß, der einige BVB-Aktien besitzt, empfahl Watzke, weitere Dortmunder Anteilsscheine zu erwerben: "Es wäre nicht dumm von ihm, BVB-Aktien nachzukaufen."

BVB seit zwölf Jahren an der Börse

Borussia Dortmund hat vor knapp zwölf Jahren als bisher einziger deutscher Profifußballverein überhaupt Aktien an der Börse platziert.

Nach einem Ausgabekurs von 11,00 Euro am 31. Oktober 2000 lag der Kurs zuletzt am 13. April bei 2,514 Euro.

Borussia Dortmund auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung