Kaderplanung beim deutschen Meister

BVB beobachtet Sturmtalent Helenius

Von Christian Hüsch
Samstag, 28.04.2012 | 13:46 Uhr
Nicklas Helenius hat in dieser Saison zehn Tore erzielt und sechs weitere vorbereitet
© Imago
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bei Borussia Dortmund setzt man weiterhin auf junge Talente. Im Fokus steht besonders das Sturmtalent Nicklas Helenius von Aalborg BK. Lewandowskis Zukunft ist derweil ungewiss.

Nicklas Helenius von Aalborg BK hat das Interesse des deutschen Meisters Borussia Dortmund geweckt. Bereits vor einem Jahr wurde der 20-Jährige Däne vom BVB beobachtet. In letzter Zeit soll Scout Heiner Finke den Youngster jedoch intensiver beobachtet haben.

Und der Berater des U-21-Nationalspielers schloss einen Wechsel nach der Saison nicht aus: "Nicklas hat einen Vertrag, aber wenn Nicklas sich woanders weiterentwickeln kann, ist es nicht ausgeschlossen, dass er vor Vertragsablauf verkauft wird. Es muss aber in beiderseitigem Interesse stehen, wenn etwas passiert, sowohl von Aalborg, als auch von Nicklas", so Berater Mads Bach Lund gegenüber "bold.dk".

Allerdings scheint der Stürmer mit seinen 10 Toren in 26 Liga-Einsätzen auch andere große Vereine auf sich aufmerksam gemacht zu haben: "Zu einzelnen Vereinsnamen sagen wir nichts, aber es gibt Vereine, auch große Vereine, die Nicklas beobachten", fügte der Berater vielsagend hinzu.

Zukunft von Lewandowski ungewiss

Borussia Dortmund müsste sich im Ringen um den möglichen Backup von Robert Lewandowski wohl einiger Konkurrenz erwehren. Allerdings scheint mittlerweile der Verbleib des derzeitigen Stürmer Nummer 1 selbst ungewiss.

Lewandowski-Berater Kucharski drohte dem BVB in der "Westfälischen Rundschau" sogar mit einem vorzeitigen Abgang seines Klienten: "Ob Robert auch im nächsten Jahr in Schwarz-Gelb aufläuft, ist derzeit noch offen." Grund für die Aussage sind die stockenden Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2014 laufenden Vertrags.

EM 2012 als Werbeoffensive?

Der Berater spekuliert unter anderem darauf, dass Lewandowski bei der Heim-EM im Sommer europäische Topklubs auf sich aufmerksam machen kann.

"Die EM kann eine große Rolle in der Zukunftsplanung von Robert spielen", so der Berater, der aber gleichzeitig beschwichtigend hinzufügte: "Unser erster Ansprechpartner ist natürlich Borussia Dortmund. Wir pflegen sehr gute Beziehungen zu Jürgen Klopp, Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke. Sie leisten hervorragende Arbeit."

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung