Fussball

Wolfsburger Fans lenken nach Krisengipfel ein

SID
Diskutierte anderthalb Stunden lang mit Anhängern des VfL Wolfsburg: Felix Magath
© Getty

Nach zuletzt harscher Kritik an der Mannschaft haben die Fans des VfL Wolfsburg eingelenkt. Vertreter der großen Fanklubs, der Ultra-Szene und der sogenannten Supporters trafen sich am Donnerstagabend mit Trainer Felix Magath.

Bei dem Krisengespräch wurde anderthalb Stunden über die Situation des Vereins diskutiert.

"Das Ergebnis war, dass die aktive VfL-Fanszene hinter dem Verein steht, dass sie die Mannschaft unterstützt", sagte der VfL-Fanbeauftragte Holger Ballwanz der "Wolfsburger Allgemeinen".

Fans pfiffen Spieler aus

Laut Ballwanz wurden von beiden Seiten Unklarheiten angesprochen und bereinigt.

Beim 1:2 gegen 1899 Hoffenheim waren einzelne Spieler, unter ihnen Kapitän Christian Träsch, teilweise gnadenlos ausgepfiffen worden.

Magath hofft nun, dass sich solche Szenen nicht wiederholen.

Der VfL Wolfsburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung