Verkürzte Übungseinheit am Mittwochvormittag

Hertha legt Pause im Abstiegskampf ein

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 12:28 Uhr
Hertha BSC fährt einen Gang zurück und verkürzt das Training am Mittwoch
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hertha BSC hat im letzten öffentlichen Training vor dem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 Gelassenheit demonstriert. "Wir haben in den letzten beiden Tagen Vollgas gegeben, heute konnten wir dafür ein bisschen runterfahren."

Das sagte Herthas Mittelfeldakteur Peter Niemeyer nach der verkürzten Übungseinheit am Mittwochvormittag, an der auch die wieder genesenen Änis Ben-Hatira, Christian Lell und Keeper Thomas Kraft teilnahmen.

Weiterhin fehlten dagegen die verletzten Fabian Lustenberger, Ronny und Kapitän Andre Mijatovic.

Aufgegeben? Noch lange nicht!

Aufgegeben haben sich die akut abstiegsbedrohten Berliner trotz Schongangs im Training laut Niemeyer aber noch nicht: "Wir kommen aus dieser Krise nur wieder heraus, wenn wir anfangen, Fußball zu kämpfen", sagte der 28-Jährige.

"Wir haben eine schwierige Aufgabe vor uns, aber für uns ist jetzt jede Aufgabe schwierig", fügte Kraft mit Blick auf die Partie in Mainz hinzu.

Die Berliner belegen derzeit mit 23 Punkten Tabellenplatz 17 und haben drei Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsrang.

Hertha BSC im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung