Nach Hickhack um Tese-Wechsel

Volker Finke bestreitet Probleme mit Solbakken

SID
Mittwoch, 08.02.2012 | 12:06 Uhr
Volker Finke (l.) installierte Stale Solbakken im Sommer 2011 als neuen FC-Coach
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Sportdirektor Volker Finke vom 1. FC Köln bestreitet ein angeblich gespanntes Verhältnis mit Trainer Stale Solbakken. Es würden lediglich unterschiedliche Auffassungen in einigen Dingen bestehen, die sich aber keine negativen Auswirkungen hätten, sagte Finke der Zeitschrift "Sportbild". Lukas Podolski hat derweil angeblich ein neues Angebot des FC vorliegen.

"Wir haben unterschiedliche Rollen. Trainer und Sportdirektor können bei der Kaderplanung nicht immer einer Meinung sein", sagte Finke, nachdem in der vorigen Woche über Differenzen zwischen ihm und Solbakken wegen der Verpflichtung des Nordkoreaners Chong Tese bekannt geworden waren.

Als er Trainer beim SC Freiburg war, habe er sich mit Manager Andreas Rettig "unglaublich oft gefetzt wegen der Bewertung von Spielern", sagte Finke. "Um den Fußball voranzubringen, sind unterschiedliche Auffassungen einfach nur gut", erklärte der Sportdirektor.

Auch Solbakken glättete die Wogen: "Unser Verhältnis ist professionell. Beide wollen nur das Beste für den Verein."

Neues Angebot für Poldi?

Auch zur Vertragsverlängerung von Lukas Podolski gibt es neue Gerüchte. Mit einer Erhöhung seines Jahresgehalts von 3,3 Millionen auf angeblich fünf Millionen Euro will der 1. FC Köln Podolski zu einer Verlängerung bewegen. Dies berichtet die "Bild"-Zeitung.

Der derzeit noch bis zum 30. Juni 2012 laufende Vertrag soll bis 2015 mit einer Option auf ein weiteres Jahr verlängert werden. Aber fest terminiert sind weitere Gespräche zwischen dem Fußball-Bundesligisten und dem 26-Jährigen noch nicht.

Podolski ließ bisher nicht erkennen, dass er an einer längerfristigen Bindung interessiert ist. "Im Moment gibt es keine klare Tendenz, was Lukas machen wird. Die Situation ist offen", sagte Sportdirektor Volker Finke der Zeitschrift "Sportbild". "Wir sind nicht fest verabredet zu nächsten Gesprächen."

7,5 Millionen Euro von Investoren

Finke erklärte zudem: "Ich verstehe, dass sich Lukas Zeit nehmen will nachzudenken. Nach seinen überraschenden Leistungen in der Hinrunde gibt es Nachfrage anderer Vereine. Gleichzeitig weiß er, dass wir gerne verlängern möchten."

Möglicherweise besteht mit der Bekanntgabe des Vereins am Dienstag, dass er 7,5 Millionen Euro von Investoren über Genussscheine einsammeln möchte, die Podolski-Offerte in einem Zusammenhang.

Der 1. FC Köln im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung