Freitag, 17.02.2012

Sixpack zum 23. Spieltag

Wer wird wochenlang gehänselt?

Derby-Alarm im Norden! Thorsten Fink weiß, was dem Verlierer des Duells Hamburger SV gegen Werder Bremen blüht. In Köln weiß man nicht, wann Schluss ist, in Augsburg, was das höchste der Gefühle gegen Bayer Leverkusen sein wird. Und: Christan Streich flätscht die Zähne.

Der HSV und Werder treffen in der Bundesliga zum 96. Mal aufeinander
© Getty
Der HSV und Werder treffen in der Bundesliga zum 96. Mal aufeinander

Hertha BSC - Borussia Dortmund (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Rene Tretschok gegen seinen Ex-Verein. Von 1992 bis 1997 spielte der 43-Jährige in Schwarz-Gelb und gewann mit dem BVB zwei deutsche Meisterschaften und die Champions League. Die guten Erinnerungen an alte Zeiten muss Tretschok nun allerdings hinten anstellen. Als Interimscoach ist der Ex-Profi dafür verantwortlich, die Hertha wieder zurück in die Spur zu bringen. Unter Michael Skibbe ging's zuletzt steil bergab. Tretschok soll nun die Wende bringen - ohne Rücksicht auf den Ex-Klub.

Zahl des Spiels: 15 Spiele in Folge hat der BVB nicht mehr verloren - kein anderes Team hat aktuell eine bessere Serie vorzuweisen. Nur einmal in der Klubgeschichte blieb die Borussia länger ungeschlagen: 1991/1992 blieb man 19 Partien ohne Niederlage.

Zitat des Spiels: "Ich hätte einem Lell niemals einen Vier-Jahres-Vertrag angeboten. Ein Mijatovic, der langsam wie eine Schnecke ist, ist ein Zweitligaspieler. Ein Hubnik, der uns teilweise den Pokal gekostet hat, war auch nur Ersatzspieler in Moskau. Ein Ebert, der nur seinen Stiefel herunterspielt, ist in dieser Verfassung auch nicht bundesligatauglich." (BSC-Legende Karl-Heinz Granitza, 73 Bundesligaspiele - 34 Tore, sieht schwarz für die Hertha.)

Hamburger SV - Werder Bremen (15.15 im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Nordklub gegen Nordklub. Und wieder mal geht's um die Frage: Wer ist die Nummer eins im Norden? Aktuell liegt Werder zwar noch deutlich vor dem HSV (sieben Punkte). Bei einem Hamburger Sieg wäre die Fink-Elf aber wieder in Schlagdistanz. Zuletzt hatte das hanseatische Duell immer einiges zu bieten. Ein 0:0 gab's letztmals vor fast zwölf Jahren, stattdessen gab's zuletzt immer jede Menge Highlights - Papierkugeln inklusive.

Zahl des Spiels: Zum 96. Mal treffen HSV und Werder in der Bundesliga aufeinander. Absoluter Rekord! Keine andere Begegnung gab's in der Bundesliga häufiger.

Zitat des Spiels: "Ich weiß, dass wir bei einer Niederlage wochenlang gehänselt würden." HSV-Coach Thorsten Fink weiß vor seinem ersten Derby, was nicht passieren darf.)

1. FC Nürnberg - 1. FC Köln (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Nürnbergs größter Gegner ist die eigene Ungefährlichkeit. Erstmals in der Ära Dieter Hecking blieb der Club drei Spiele in Folge ohne Tor. Wer es nicht mehr weiß: Der letzte Torschütze war Dominic Maroh zum Rückrundenstart gegen Hertha BSC.

Zahl des Spiels: 50. Es gibt etwas zu feiern: Jubiläääum! Nürnberg und Köln duellieren sich zum 50. Mal überhaupt. Zuletzt war es recht einseitig, weil Nürnberg neun der vergangenen elf Begegnungen für sich entscheiden konnte. Aber: Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten erzielte Köln durchschnittlich so viele Tore wie gegen Nürnberg. Für die Statistik-Nerds: 1,8 pro Partie.

Zitat des Spiels: "Wir wissen, was erlaubt ist und was nicht. Nach der Karnevalsparty, die ja gut für das Team war, haben einige den richtigen Punkt verpasst, um nach Hause zu gehen." (Köln-Kapitän Pedro Geromel weiß, dass die Vorbereitung auf das Spiel nicht die idealste war.)

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 

1. FC Kaiserslautern - Borussia M'gladbach (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Die beste Abwehr gastiert beim schwächsten Angriff der Liga. Klare Sache, oder? Abwarten. Bei den Gladbachern fällt Stürmer Mike Hanke aus und Marco Reus ist zumindest angeschlagen. Mit Florian Dick war vor drei Wochen zuletzt ein Verteidiger doppelt erfolgreich. Seitdem wartet Marco Kurz auf ein Tor seiner Schützlinge.

Zahl des Spiels: 10. Sie wird Mike Hanke ersetzen. Wer sich darunter nichts vorstellen kann: Gemeint ist Igor de Camargo, der in die Mannschaft rücken wird. Der Brasil-Belgier startete mit einem Tor gegen Bayern in die Saison, war anfangs auch gesetzt, bis ihn eine Verletzung außer Gefecht setzte und sich das übrige Personal fest spielte. Nun darf und kann sich de Camargo aufdrängen.

Zitat des Spiels: "Wir wollen die Fans durch Leistung hinter uns bringen. Es nützt uns aber nichts, wenn jetzt eine Kampfansage in der Zeitung steht, denn durch Reden gewinnt man keine Spiele." (Auch diese Aussage reicht, um abgedruckt zu werden, Christian Tiffert)

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Anspruch gegen Wirklichkeit. Augsburg ist zum ersten Mal in der Bundesliga seit drei Spielen in Folge ungeschlagen. Klingt zwar ganz gut, ist aber wohl zu wenig. Denn unterm Strich stehen für den FCA in der Rückrunde drei Punkte aus vier Spielen - drei davon gegen unmittelbare Konkurrenten im Abstiegskampf. Noch schlechter allerdings liest sich die aktuelle Serie von Bayer. Aus den letzten sechs Spielen holte Leverkusen nur sechs Punkte - und damit einen weniger als der FC Augsburg.

Zahl des Spiels: 316. Fünf Euro ins Phrasenschwein gibt's für die Feststellung, dass der FCA den Abstiegskampf nun "angenommen" hat. Die statistische Rechtfertigung der Floskel: In der Hinrunde bestritten die Augsburger im Schnitt 212 Zweikämpfe, in der Rückrunde waren es deutlich mehr. Die 316 Stück am letzten Wochenende gegen Nürnberg waren sogar der Höchstwert aller Teams in der laufenden Saison.

Zitat des Spiels: "Über drei Punkte denken wir gar nicht nach. Ein Punkt ist das Höchste der Gefühle"" (FCA-Trainer Jos Luhukay geht optimistisch an die Sache heran.)

SC Freiburg - FC Bayern München (18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Die Tormaschine gegen die schwächste Abwehr der Liga. Mit 18 Toren führt Mario Gomez weiter die Torschützenliste der Bundesliga an. Und mit Freiburg wartet am Samstag nicht nur die schwächste Defensive auf den Bayern-Knipser, sondern auch einer seiner absoluten Lieblingsgegner. Vier Mal spielte Gomez bis dato gegen den Sport-Club; seine Bilanz: Vier Siege, sechs Hütten.

Zahl des Spiels: 1. Nur ein einziges freches Pünktchen konnte der SC aus den letzten 17 Spielen gegen die Bayern ergattern. Das liegt allerdings schon mehr als 10 Jahre zurück. Die letzten zwölf Duelle gingen alle an die Bayern. Das davon letzte mit 7:0.

Zitat des Spiels: "Wir haben keine Angst, sonst können wir gleich zu Hause bleiben." (Christian Streich sagt das, was er sagen muss. Ob's stimmt, zeigt sich am Samstag.)

Der 23. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.