Sonntag, 08.01.2012

Finanziell näher an den Bayern dran

Watzke: Reus-Transfer bleibt Ausnahme

Für den deutschen Meister Borussia Dortmund ist die Verpflichtung von Marco Reus keine Kampfansage an Rekordchampion Bayern München.

Hans-Joachim Watzke (der Typ links) stellt klar, dass ein Transfer wie Marco Reus eine Ausnahme ist
© Getty
Hans-Joachim Watzke (der Typ links) stellt klar, dass ein Transfer wie Marco Reus eine Ausnahme ist

"Wir machen unser eigenes Ding und achten dabei nicht auf die Bayern oder andere. Wir wollen nicht an der Vormachtstellung der Bayern rütteln, die steht ohnehin in Stein gemeißelt", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Trainingslager der Dortmunder im spanischen La Manga.

Transfer wie Reus die Ausnahme

Ein Transfer wie der von Reus, der im Sommer für 17,5 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zu den Dortmundern wechselt, bleibe beim BVB die Ausnahme. "Schließlich haben wir uns dem Gebot der wirtschaftlichen Vernunft unterworfen. Ehrlich gesagt, weiß ich aber nicht, wo unsere Grenzen sind oder wie wir uns in Zukunft weiterentwickeln werden. Jedes Jahr können wir uns einen solchen Transfer aber nicht leisten", erklärte der Geschäftsführer.

BVB: So bereitet sich der Meister vor
Mohamed Zidan ist von Ivan Perisics Annäherungsversuchen wenig angetan. Dabei will der Kroate nur zwischen Zidan und Antonio da Silva schlichten
© spox
1/8
Mohamed Zidan ist von Ivan Perisics Annäherungsversuchen wenig angetan. Dabei will der Kroate nur zwischen Zidan und Antonio da Silva schlichten
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer.html
Sven Bender in Aktion beim Fußballtennis. Kagawa (l.) und Barrios (r.) können nur zuschauen
© spox
2/8
Sven Bender in Aktion beim Fußballtennis. Kagawa (l.) und Barrios (r.) können nur zuschauen
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=2.html
Auch die klassischen Schubkarrenrennen werden im BVB-Trainingslager aufgefahren
© spox
3/8
Auch die klassischen Schubkarrenrennen werden im BVB-Trainingslager aufgefahren
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=3.html
In der Halle geht es für den deutschen Meister mit dem Training los. Moritz Leitner (3.v.l.) macht eine besonders gute Figur und läuft wie ein junges Reh
© spox
4/8
In der Halle geht es für den deutschen Meister mit dem Training los. Moritz Leitner (3.v.l.) macht eine besonders gute Figur und läuft wie ein junges Reh
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=4.html
Marcel Schmelzer und der obligatorische Piekser beim Laktattest
© spox
5/8
Marcel Schmelzer und der obligatorische Piekser beim Laktattest
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=5.html
Mit wem telefoniert Jürgen Klopp denn da? Vielleicht geht es ja um einen Neuzugang...
© spox
6/8
Mit wem telefoniert Jürgen Klopp denn da? Vielleicht geht es ja um einen Neuzugang...
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=6.html
Wer Sport macht, muss immer viel trinken: Das weiß auch Kevin Großkreutz
© spox
7/8
Wer Sport macht, muss immer viel trinken: Das weiß auch Kevin Großkreutz
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=7.html
Moritz Leitner scheint mit seiner Zeit nicht zufrieden zu sein. Bis zum Rückrundenstart ist aber noch genug Zeit, Moritz!
© spox
8/8
Moritz Leitner scheint mit seiner Zeit nicht zufrieden zu sein. Bis zum Rückrundenstart ist aber noch genug Zeit, Moritz!
/de/sport/diashows/1201/Fussball/borussia-dortmund-trainingsauftakt/bvb-borussia-dortmund-trainingsauftakt-kevin-grosskreutz-juergen-klopp-marcel-schmelzer,seite=8.html
 

Laut Watzke sei man vom Reus-Transfer aber zu "110 Prozent" überzeugt gewesen. Schließlich arbeite der BVB dafür, möglichst großen Erfolg zu haben. Und wenn man bedenke, welche Einnahmen in der Champions League möglich seien, dann wolle der Verein dort gern mitspielen, um die Entwicklung weiter in diesem Tempo vorantreiben zu können, sagte Watzke. In dieser Saison war für den BVB allerdings schon in der Gruppenphase der Königsklasse Endstation.

Finanziell näher an den Bayern dran

Zwar sei man jetzt finanziell näher an die Bayern herangerückt, der Abstand sei aber immer noch immens. "Vor zwei Jahren trennten uns beim Jahresumsatz noch 230 Millionen Euro, jetzt trennen uns noch ungefähr 115 Millionen", sagte Watzke der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Bayern werde in den nächsten zehn bis 15 Jahren in Deutschland eine Sonderposition bekleiden.

Borussia Dortmund ist mit 34 Punkten nach der Hinrunde Zweiter und damit erster Verfolger von Herbstmeister Bayern München (37). Trotzdem sieht Watzke den BVB nicht als Bayern-, sondern als Punktejäger.

"Ich sehe die höchste Titel-Wahrscheinlichkeit bei Bayern München", sagte Watzke. Dem BVB fehle die Erfahrung. Deshalb brauche man vor allem auf den Offensivpositionen einen größeren Konkurrenzkampf. "Es muss Dampf auf dem Kessel sein", sagte Watzke.

Der Kader des BVB im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.