Karl-Heinz Rummenigge redet Klartext

FC Bayern: Reus soll erst 2013 kommen

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 09:02 Uhr
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge will Marco Reus wohl erst 2013
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Bayern München nimmt Abstand von der Verpflichtung von Marco Reus. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sagte über den Spieler von Borussia Mönchengladbach: "Manchmal ist es für junge Spieler keine schlechte Entscheidung, noch ein Jahr zu bleiben, um die Entwicklung voranzutreiben." Rummenigge kritisierte darüber hinaus Felix Magath und Sepp Blatter und rät Lukas Podolski, in Köln zu bleiben.

Karl-Heinz Rummenigge in der TV-Sendung "Liga total! Lounge" über...

...das Interesse des FC Bayern an Marco Reus:

"Manchmal ist es für junge Spieler keine schlechte Entscheidung, eben noch ein Jahr zu bleiben, um die Entwicklung noch ein Jahr voranzutreiben. Der Druck bei einem Klub wie Borussia Mönchengladbach oder Borussia Dortmund ist geringer als beim FC Bayern."

...FIFA-Boss Sepp Blatter:

"Ich glaube, Sepp ist wie ein Aal, den kriegt man auch nie so richtig zu fassen. Es wird schwierig, ihn zu überzeugen, Platz zu machen. Für irgendeinen anderen und vielleicht auch für einen Neuanfang."

...sein eigenes Interesse an einem Posten in FIFA oder DFB:

"Gott behüte! In diesen Verbänden wird mir zuviel Politik gemacht und ich will mit Politik nichts zu tun haben. Die FIFA ist nicht transparent und nicht demokratisch. Ich finde es schade, dass es solche Relikte gibt, die wie eine Diktatur geführt werden."

...über den designierten neuen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach:

"Er ist uneitel und bescheiden, hat als Generalsekretär des DFB eine sehr guten Job gemacht sich ein großes Netzwerk aufgebaut. Das ist der logische und einzige Kandidat."

...die Personalpolitik von Wolfsburgs Trainer Felix Magath:

"Dieses 'Hire and Fire' missfällt mir. Er hat bei Schalke einmal in einem Jahr zwölf oder 13 Spieler gekauft - 13 oder 14 verkauft. Es ist unglaublich schwierig, dann etwas aufzubauen."

Lukas Podolski:

"Der 1. FC Köln wäre gut beraten, mit ihm eine Lösung anzustreben, den Vertrag zu verlängern. Der passt einfach perfekt nach Köln. Poldi gehört zu Köln wie der Kölner Dom. Im Zweifelsfall muss man dann eben einem Spieler auch einmal ein bisschen mehr bezahlen, als man das vielleicht will. Aber wir haben auch diese Erfahrung gemacht. Das rechnet sich dann am Ende des Tages."

...seinen persönlichen Traum:

"Ich würde gerne bei Ice Age 4 mitspielen. Das sind lustige Filme und da geht es schön zur Sache."

Karl-Heinz Rummenigge im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung