Robben will bleiben - Nerlinger stützt Breno

FCB: Rummenigge nährt Spekulationen um Reus

SID
Sonntag, 04.12.2011 | 20:16 Uhr
Gladbachs Marco Reus (2.v.l.) steht jetzt offenbar doch im Fokus von Bayern München
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Beim Besuch bei ausgewählten Fanclubs spricht Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge relativ offen über das Interesse der Bayern an Gladbachs Marco Reus. Mit Arjen Robben will der Rekordmeister vorzeitig verlängern - der Niederländer ist dem nicht abgeneigt. Auch Verteidger Breno soll trotz einiger Probleme in der jüngeren Vergangenheit bei den Bayern bleiben.

Mit dem 4:1 gegen Werder Bremen und der Bundesliga-Tabellenführung im Gepäck strömten Bayern Münchens Spieler und Funktionäre am Sonntag zu den traditionellen Fanclub-Besuchen aus - und pünktlich zum zweiten Advent gab es auch dort nur frohe Kunden.

Superstar Arjen Robben soll verlängern, Wunschkandidat Marco Reus kommen, und der verletzte Bastian Schweinsteiger möchte 2012 am liebsten alle Titel gewinnen. Pünktlich zur harmonischen Zeit ist das bayrische "Mia san Mia" zurück.

Schweinsteiger will alle Titel

"Die Chancen stehen 2012 sehr gut und ich hoffe, dass es klappt", sagte Schweinsteiger bei seinem Besuch des Fanclubs in Hamburg: "Wenn man beim FC Bayern spielt, will man immer alle Titel holen und 2012 ist mit der EM noch einmal besonders. Wir haben in der Nationalelf sehr viel Qualität und gehören zu den Favoriten".

Optimistisch zeigte sich der 27-Jährige auch für die kommenden Wochen. "Wir wollen Herbstmeister werden, ganz klar", sagte der derzeit verletzte Mittelfeldspieler (Schlüsselbeinbruch).

Ob er allerdings noch vor der Winterpause wieder mitwirken könnte, wollte Schweinsteiger noch nicht prognostizieren. "Wir wollen kein Risiko eingehen."

Der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender. Sky Sport News HD. Jetzt Livestream ansehen

Rummenigge nährt Spekulationen

Karl-Heinz Rummenigge heizte bei seinem Gastauftritt im Fanclub Pressath unterdessen die Spekulationen um einen Wechsel von Nationalspieler Marco Reus von Verfolger Borussia Mönchengladbach an.

"Er ist ein interessanter Spieler. Ich habe gehört, dass er eine Ausstiegsklausel für 17,5 Millionen Euro hat. Das ist auch für uns kein Kleingeld. Aber Bayern München wird sich mit dem Thema auseinandersetzen", kündigte der Vorstandsvorsitzende an.

Robben will bleiben...

Bevor über einen Wechsel des Mittelfeldspielers für die nächste Saison nachgedacht werde, wolle sich der Verein im Winter aber erst mit den eigenen Spielern zusammensetzen. So soll unter anderem um den im Juni 2013 auslaufenden Vertrag von Arjen Robben verhandelt werden.

"Wir werden versuchen, mit Arjen über das Vertragsende hinaus zu verlängern", sagte Rummenigge - und stieß im rund 300 Kilometer entfernten Höslwang auf große Resonanz.

"Ich fühle mich sehr wohl und will gerne sehr lange bei Bayern bleiben. Warten wir mal, ob es ein schönes Angebot gibt", sagte Robben.

...Breno soll bleiben

Auch Sorgenkind Breno soll zumindest bis Saisonende an der Isar bleiben. "Ich habe ein positives Gefühl, dass ab Januar die Zeit von Breno beginnt", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger beim Fanklub in Wiesent. Damit beendete Nerlinger Spekulationen über eine vorzeitige Rückkehr des Brasilianers in seine Heimat in der Winterpause.

Eine Verlängerung des für rund 500.000 Euro Kaution aus der Untersuchungshaft entlassenen Breno scheint zudem eine Option: "Ich bin zuversichtlich, dass er noch eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern haben wird. Erinnern sie sich an diese Worte."

Kein Konflikt mit Gomez

Den einzigen Konfliktherd löschte Robben.

"Ich habe mir den Ball nicht weggeschnappt und glaube nicht, dass Mario sauer ist", sagte der Niederländer zu einem angeblichen Disput mit Mario Gomez am Rande des 4:1 gegen Bremen.

Offensivpartner Franck Ribery hatte nach Spielende moniert, dass der eingewechselte Robben zwei Elfmeter geschossen und nicht Gomez den Vortritt gelassen hatte - Nebensache an diesen harmonischen Adventstagen.

"Es war eine schwere Zeit. Aber es geht hoffentlich ab jetzt nur noch aufwärts", sagte Robben. "Für mich war es wichtig zu zeigen, dass ich wichtig für die Mannschaft bin."

Das ist Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung