Dortmund-Boss: "Götze bleibt beim BVB"

Von SPOX
Freitag, 04.11.2011 | 11:31 Uhr
Mario Götze ist genervt von den andauernden Wechselspekulationen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Große Aufregung nach Mario Götzes Interview in der "Sport-Bild": Jetzt meldet sich BVB-Chef Hans-Joachim Watzke zu Wort: Götze bleibt bei Borussia Dortmund. Der Mittelfeldspieler und sein Berater veruschen ebenfalls, die Wogen zu glätten.

Ein Interview von Mario Götze in der "Sport-Bild" sorgt weiter für mächtig Wirbel. Der 19-Jährige hatte darin erklärt, dass er sich auch einen Wechsel vorstellen könne. Hinzu kommt, dass der Nationalspieler das Interview nicht wie üblich von Borussia Dortmund autorisieren ließ.

Am Freitag reagierte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke und stellte klar: Götze bleibt in Dortmund. Fakt ist, dass Mario bei uns einen Vertrag bis 2014 hat. Da geht ohne unseren Willen gar nichts. Mario ist Spieler von Borussia Dortmund und wird das bleiben. Wir haben keine Schmerzgrenze und sollten den Jungen jetzt einfach mal in Ruhe Fußball spielen lassen", so Watzke.

Götze fühle sich wohl in Dortmund, so der 52-Jährige weiter: "Wir haben mit ihm und seinem Berater ein sehr vertrauensvolles Verhältnis. Hätte sich etwas an seiner Einstellung zu uns geändert, dann hätte Mario das mit uns besprochen."

Berater versucht, die Wogen zu glätten

Götzes Berater Volker Struth versucht derweil ebenfalls, die Wogen zu glätten und kann die Aufregung um das Interview nicht nachvollziehen.

"Die Aussagen von Mario beziehen sich auf die ferne Zukunft. Für uns bedeuten sie, dass wenn es irgendwann einmal zu einem Wechsel kommt, dann nur zu einem Verein, der Champions League spielt", erklärte er "Spiegel Online" und ergänzte: "Wir können und wollen gar keine Bedingungen stellen. Mario hat einen Vertrag bis 2014, den er einhalten will. Es gibt keine Gespräche mit anderen Vereinen, auch nicht mit Bayern München."

Götze selber sagte zudem, dass er auch noch für den BVB auflaufen wolle, wenn dieser die Champions-League-Qualifikation verpassen sollte und stellte klar: "Mich nervt die ganze Wechsel-Thematik nur noch. Ich fühle mich in Dortmund sehr wohl."

Mario Götze im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung