Konstantin Rausch: Er kam aus der Kälte

Von Interview: Stefan Moser
Montag, 05.09.2011 | 22:23 Uhr
Der Hannoveraner Konstantin Rausch ist unter Mirko Slomka zum Leistungsträger gereift
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Konstantin Rausch ist in Sibirien geboren und wurde auch von Mirko Slomka schon auf Eis gelegt. Mittlerweile ist der 21-Jährige aber ein Schlüsselspieler von Hannover 96. Im Interview spricht er über seinen besonderen Trainer, seine persönlichen Stärken und die Kindheit in Russland.

SPOX: Konstantin Rausch, erinnern Sie sich noch an den 1. Spieltag der vergangenen Saison? Hannover war am Boden - bis in der 21. Minute die Initialzündung zu einer furiosen Saison kam....

Konstantin Rausch: (lächelt) Sie meinen das 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Das war mein erstes Tor. Jeder erinnert sich gerne und genau an sein erstes Bundesligator - das ist bei mir nicht anders. Und es war der allererste Treffer einer sehr erfolgreichen Saison für uns.

SPOX: Kurz zuvor wurden Sie für das Pokalspiel gegen Elversberg noch aus dem Kader gestrichen...

Rausch: Das ist heute nicht mehr wichtig. Ich habe die Überzeugung, dass der Trainer damals eine richtige Entscheidung getroffen hat. Entscheidend ist für mich, dass ich daraus gelernt habe.

SPOX: Wie haben Sie den Trainer überzeugt, dass Sie doch der richtige Mann sind?

Rausch: Im Training Gas gegeben, richtig geackert. Er musste von mir den Eindruck gewinnen: Der Rausch gehört ins Team! Ich meine, ich habe ihm das einfachste Argument geliefert, nämlich Leistung.

SPOX: Stimmt es, dass Sie nach der Suspendierung in einer Sonderschicht über 100 Flanken geschlagen haben?

Rausch: (lacht) Dann muss ja jemand dabei gestanden haben und mitgezählt haben. Ich selbst habe es nicht, aber natürlich meinen Job sehr, sehr ernst genommen.

SPOX: Sind Sie Slomka im Nachhinein dankbar, dass er Sie auf die Art gekitzelt hat? Bei Jan Schlaudraff hat es - mit etwas Verspätung - immerhin auch funktioniert...

Rausch: Schwer zu sagen, ob man von Dank reden kann. Der Trainer hat die richtigen Entscheidungen und Maßnahmen getroffen. Er hat ohnehin ein gutes Händchen, ein feines Gespür im Umgang mit unserer Mannschaft.

SPOX: Mittlerweile sind Sie ein entscheidender Bestandteil einer fast perfekt funktionierenden Kontermaschine: Wie sieht Ihre Rolle und Ihre taktische Aufgabe in diesem System konkret aus?

Rausch: (lächelt) Das kann ich selbst SPOX nicht verraten - dann wäre es für unsere Gegner viel zu leicht.

SPOX: Na, dann eben anders: Welche persönlichen Stärken versuchen Sie einzubringen?

Rausch: Athletik und Schnelligkeit sowie Passgenauigkeit und gute Flanken gehören zu meinem Spiel auf der Außenbahn. Ich bin der festen Ansicht, dass ich davon viel für unser Spiel einbringen kann.

SPOX: Typisch ist das Muster, mit dem Sie immer wieder ähnliche Tore von außen vorbereiten. Auf einige Treffer könnte man fast eine Schablone legen: Vor allem auf die von Moa Abdellaoue...

Rausch: Moa ist ein überragender Stürmer, der in höchstem Tempo in die Räume sticht. Wenn meine Flanken dann präzise kommen, haben wir automatisch eine sehr gute Torchance. Es stimmt: Zuletzt habe ich ihn mehrfach gut gefunden. Aber das Offensivspiel von Hannover ist nicht nur Abdellaoue und Rausch. Wir haben richtig gute Jungs, die alle torgefährlich sind. Denken Sie an Ya Konan und Schlaudraff oder auch an Stindl, Pinto und Schmiedebach, die unsere Torgelegenheiten aus dem Mittelfeld heraus kreieren.

SPOX: Gibt es Spieler auf Ihrer Position, an denen Sie sich noch orientieren?

Rausch: Wenn Sie nach Vorbildern fragen: Nein, die hatte ich auch früher nicht. Ich habe aber immer versucht, mir bei erfahrenen, guten Spielern etwas abzuschauen. Manchmal auch nur Kleinigkeiten, wie das Aufwärmen und die Spielvorbereitung. Und dann, so meine ich, muss jeder seinen Stil, seinen eigenen Weg finden.

SPOX: Weil Hannover einen sehr charakteristischen und wieder erkennbaren Stil spielt, wird viel vom Erfolg am Trainer und dessen Konzept festgemacht: Wie groß ist der Anteil von Mirko Slomka?

Rausch: Er ist mit seinem Trainerstab auf jede Einheit und jedes Spiel hervorragend vorbereitet. Man spürt als Spieler einfach, dass Mirko Slomka ein absoluter Fachmann ist. Dazu hat er zu uns Spielern einen guten Draht, ist gleichzeitig aber auch als Autorität total akzeptiert in der Mannschaft. Es passt einfach zwischen uns und dem Trainer.

SPOX: Abgesehen von der prägnanten Spielphilosophie und Ihrer guten Fitness: Was macht Hannover zu einer besonderen Mannschaft?

Rausch: Wir sind ein homogenes Team mit einem tollen Mannschaftsgeist. Das macht uns wirklich besonders.

SPOX: Sie selbst sind in Russland geboren: Haben Sie noch prägende Erinnerungen an die Zeit?

Rausch: Ich habe ziemlich genau die ersten fünf Jahre meines Lebens dort verbracht. Geboren bin ich in Koshewnikowo in Sibirien. Wer dort war, dort gelebt hat, die Sorgen und Nöte der Menschen kennt, der weiß, wie gut man es hier in Deutschland hat.

SPOX: Sie könnten entsprechend auch für die russische Nationalmannschaft spielen: Ist das eine Option?

Rausch: Ich spiele in der deutschen U-21-Nationalmannschaft und fühle mich da sehr wohl.

SPOX: Gab es auch schon Kontakt zu Jogi Löw?

Rausch: Nein.

Konstantin Rausch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung