Fussball

Dieter Hecking schließt Torwart-Einkauf aus

SID
Der verletzte Raphael Schäfer wird in Nürnberg wohl nicht durch einen Neuzugang vertreten
© Getty

Trotz der schweren Verletzung von Torwart und Kapitän Raphael Schäfer hat Nürnbergs Trainer Dieter Hecking die Verpflichtung eines neuen Keepers ausgeschlossen.

Trotz der schweren Verletzung von Torwart und Kapitän Raphael Schäfer hat Nürnbergs Trainer Dieter Hecking die Verpflichtung eines neuen Keepers ausgeschlossen.

Stattdessen vertraut der Club weiter dem 18 Jahre alten Patrick Rakovsky. "Wir haben uns entschieden, keinen neuen Torhüter zu verpflichten. Patrick genießt unser Vertrauen", sagte Hecking am Sonntag.

Schäfer fehlt drei Monate

Rakovsky hatte am Samstag beim 0:2 bei Meister Borussia Dortmund ein gutes Debüt in der Bundesliga gefeiert. Zweiter Torwart der Franken ist Alexander Stephan. Nur wenn sich einer der beiden verletzen sollte, würde der FCN auf dem Transfermarkt noch einmal tätig werden, ergänzte Hecking.

Der 32 Jahre alte Schäfer war am Freitag wegen einer Sehnenverletzung operiert worden. Der Routinier wird rund drei Monate ausfallen. Sportdirektor Martin Bader hatte daraufhin die Verpflichtung eines weiteren Torwarts zunächst nicht ausgeschlossen.

Der 1. FC Nürnberg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung