Kölner Christian Eichner mit Glück im Unglück

SID
Samstag, 20.08.2011 | 20:03 Uhr
Christian Eichner wurde nach einem Zusammenprall mit Kaiserslauterns Fortounis ausgewechselt
© Getty

Christian Eichner vom Bundesligisten 1. FC Köln hat im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern eine Platzwunde über dem linken Auge erlitten.

Der 28-Jährige war nach einem Zusammenprall mit FCK-Mittelfeldspieler Konstantinos Fortounis blutüberströmt ausgewechselt worden.

Nach dem Spiel wurde der Kölner Spieler untersucht.

Eichner wurde genäht, das Auge sei aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Wie der FC mitteilte. Für Eichner war Andrezinho eingewechselt worden.

Christian Eichner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung