Fussball

Allofs liebäugelt mit Diego-Rückkehr

SID
Wolfsburgs Diego hat immer noch gute Kontakte zu Werder Bremen
© Getty

Werder Bremen ist offenbar an einer Verpflichtung von Diego interessiert. Der Brasilianer in Diensten des VfL Wolfsburg spielte bereits von 2006 bis 2009 für die Hanseaten. Im Falle eines Abstiegs der Wölfe dürfte Diego günstig zu haben sein.

Am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) empfängt Werder Bremen den VfL Wolfsburg. Für Diego ist es die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. "Ein besonderes Spiel für mich. Es ist eine große Freude zurückzukehren", sagte der 26-Jährige der "Bild": "Es waren sehr schöne Jahre dort."

Diego hat noch gute Freunde in Bremen. "Ich habe noch guten Kontakt zu vielen Spielern. Naldo zum Beispiel ist ein sehr guter Freund", sagte Diego der "Kreiszeitung": "Ich komme gern zurück. Und ganz ehrlich: Pfiffe würden mich überraschen."

"Wäre eine tolle Lösung"

In Bremen wünscht man sich ob dieser schmeichelnden Aussagen nun eine Rückkehr Diegos. "Wäre es zu Konditionen von damals möglich, würden wir ihn gerne nehmen", bestätigte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Ein Transfer würde durchaus Sinn machen, seit dem Abgang von Mesut Özil ist man in Bremen auf der Suche nach einem Spielmacher. "Wenn es nur um das rein Sportliche geht, wäre das eine tolle Lösung. Wir sind damals im Guten auseinander gegangen", so Allofs.

Im Trikot des VfL Wolfsburg läuft Diego seiner früheren Form allerdings noch hinterher. Das sieht auch Trainer Felix Magath so: "Diego ist ein überragender Spieler. Das hat man in Bremen gesehen. Dort hat er von festen Strukturen profitiert. Die haben wir in Wolfsburg noch nicht." Im Sommer war Diego für 15 Millionen Euro von Juventus Turin zu den Niedersachsen gewechselt.

Werder Bremens Kader in der Übersicht

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung