Allofs: "Kein Entlassungsschutz für Schaaf"

SID
Donnerstag, 24.02.2011 | 13:46 Uhr
Klaus Allofs (r.) hält eine Entlassung von Werder-Coach Schaaf nicht für völlig ausgeschlossen
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Geschäftsführer Klaus Allofs vom abstiegsbedrohten Klub Werder Bremen hat eine Entlassung von Trainer Thomas Schaaf nicht mehr völlig ausgeschlossen. In einem Gespräch mit der "Bild-Zeitung" sagte Allofs, dass es "keinen Entlassungsschutz" für den Werder Coach gäbe.

Klaus Allofs hält eine Entlassung von Trainer Thomas Schaaf nicht mehr für völlig ausgeschlossen. Allofs betonte jedoch in einem Gespräch mit der "Bild"-Zeitung, dass er immer noch der Meinung sei, Schaaf sei der richtige Trainer für die stark abstiegsbedrohte Mannschaft.

"Wenn wir glauben, Thomas Schaaf ist nicht mehr der Richtige, müssen wir uns trennen", sagte Allofs: "Aber diese Situation haben wir nicht."

Elf Jahre Zusammenarbeit

Schaaf selbst geht auch nicht davon aus, dass er eine Job-Garantie für alle Ewigkeit hat.

"Ich werde in meiner Arbeit genauso überprüft wie die Kollegen anderswo", sagte der 49-Jährige im "Kicker", "meine Arbeit wird von der gesamten Geschäftsführung bewertet."

Der gehören neben dem Vorsitzenden Allofs auch Klaus-Dieter Fischer und Klaus Filbry an.

Nach der 0:4-Niederlage im Nordderby beim Hamburger SV am vergangenen Samstag belegt Werder mit 24 Punkten den 14. Tabellenplatz und hat nur einen Zähler Vorsprung auf den 1. FC Kaiserslautern, der auf Relegationsplatz 16 liegt.

Allofs und Schaaf arbeiten bei Werder seit elf Jahren zusammen.

Keinen "Entlassungsschutz"

"Thomas und ich haben eine freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit", betonte der Klubchef, "aber das heißt nicht, dass es für ihn einen automatischen Entlassungsschutz gibt."

Allofs hatte nach der Pleite beim HSV jedoch mehrmals betont, dass er von der Arbeit von Schaaf weiterhin überzeugt sei: "Der Trainer steht nicht zur Disposition."

Alle Werder-News auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung